Oscarpreisträger und Grammy-Gewinner John Legend wurde vergangene Woche am Flughafen, gemeinsam mit Frau und Kind, von einem Paparazzo beschimpft.

via GIPHY

Chrissy Teigen war dabei, die Fragen des Reporters zu beantworten, als dieser das Interview mit einem rassistischen Angriff auf John unterbrach. Chrissy teilte das Erlebnis auf Twitter – und machte so ihrem Ärger Luft.

Ein Paparazzi am JFK fragten mich ‘Wenn wir uns vom Affen weiterentwickelt haben, warum gibt es John Legend dann noch?’. Und Leute wundern sich darüber, wenn Promis auf Fotos ausrasten.“, twitterte das Model. Das Unfassbare dabei: John stand während des Interviews direkt neben seiner Frau und musste die erniedrigende Frage über sich ergehen lassen.

Ich war sehr freundlich. Habe Kochfragen beantwortet. Und dann kam er damit. Verdammt ekelhaft“, wütete Chrissy und meinte außerdem: “Er ging von ‘was ist ein einfaches Rezept für zu Hause’ zu ‘wenn ein Jude ein Vampir wäre, würde er immer noch Angst vor Kreuzen haben?”

Nun wartet Chrissy, mit der man sich bekanntlich besser nicht anlegen sollte, geduldig darauf, dass der Paparazzo das Video mit den geschmacklosen Fragen veröffentlicht, um ihn öffentlich zur Rede zu stellen

 … und dann möchten wir nicht in seiner Haut stecken.