Die Kinder von Schauspieler Robin Williams (‘Good Morning, Vietnam’) werden nach dem Tod ihres berühmten Vaters um die 50 Millionen Dollar (umgerechnet 40 Millionen Euro) erben. Der Oscar- und fünffache Golden-Globe-Preisträger nahm sich am 11. August das Leben, indem er sich in seinem Haus in Tiburon, nicht weit von San Francisco entfernt, erhängte. Einen Großteil seines Vermögens hinterlässt der 63-Jährige nun seinen Söhnen Zak Williams (31), Cody Williams (22) und seiner Tochter Zelda Williams (25).

 

 

Der britischen Zeitung ‘MailOnline’ liegt die Kopie des Testaments des ‘Good Will Hunting’-Star vor. Demnach ist für seine Ehefrau Susan Schneider durch einen Ehevertrag gesorgt, der bei ihrer Hochzeit im Oktober 2011 in Napa Valley, Kalifornien, unterzeichnet wurde. Außerdem finden sich in den Dokumenten ganz konkrete Anweisungen, wie die ‘Robin Williams Treuhandgesellschaft’ das Vermögen des verstorbenen Schauspielers aufteilen soll.

 

 

Williams, der in Filmen wie ‘Mrs. Doubtfire‘ und ‘Der Club der toten Dichter‘ unvergessen bleiben wird, nahm sich Mitte August das Leben. Nach mehrwöchigen Untersuchungen wurde erst vergangenen Woche bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Suizid handelte. Der 63-Jährige hatte erst kürzlich die Diagnose Parkinson bekommen und kämpfte vor seinem Tod jahrelang mit Angstzuständen und Depressionen.