“Love your curves” – das ist ja prinzipiell goldrichtig und kann Frauen gar nicht oft genug gesagt werden. In Kombination mit solchen Bildern ist der Body-Positive-Sager dann aber doch irgendwie fehl am Platz.

Die britische Komödiantin Muireann O’Connell war die erste, die das Plakat entdeckte und sofort via Twitter teilte – seitdem macht sich das Netz über Zara‘s Vorstellungen von “kurvig” lustig. Dabei machen die zahlreichen Kritiker aber auch klar, dass die Models auf dem Bild keineswegs unattraktiv aussehen, weil sie sehr schlank sind, sondern vielmehr, dass es unendlich viele Frauen mit den unterschiedlichsten Körperformen gibt, die – wenn schon “curvy” beworben wird – stattdessen auf den Plakaten zu sehen sein sollten. Denn ganz ehrlich: Wenn DAS kurvig ist, was sind dann Frauen mit Kleidergröße 38?

via GIPHY