Mit dem Verschicken von Nacktbildern ist das so eine Sache: Es kann sich im einen Moment noch absolut richtig anfühlen und sich im anderen schon als absoluter und schlimmster Fehler überhaupt entpuppen. Damit wir uns künftig nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen müssen, wer unsere Nackerbatzi-Fotos tatsächlich zu Gesicht bekommt, hat das Online-Pornoportal Pornhub nun die App namens TrickPics entwickelt.

Diese ermöglicht es uns, unsere pikanten Stellen ganz einfach mit bestimmten Filtern und Symbolen zu überdecken, sie in gewisser Weise also zu “zensieren”. So können wir unseren Nacktbildern nicht nur einen ganz einzigartigen Touch verleihen, sondern müssen uns auch keine Sorgen mehr machen, wo sie letztendlich landen könnten und wer sie sich ansieht. 

via GIPHY