Den “Die Jugend von Heute…”-Spruch könnt ihr zukünftig ganz einfach entkräften, wenn über die Anzahl der Sexualpartner der jüngeren Generationen diskutiert wird.

Aus einer US-Sex-Studie (“Changes in Adults’ Sexual Behaviour and Attitudes”) geht nämlich hervor, dass junge Menschen heutzutage zwar eine liberalere Einstellung haben, wenn es um das Thema Sex geht, die Anzahl ihrer Sexualpartner aber sogar geringer ist als früher.

Im Rahmen der Untersuchung haben Wissenschaftler das Liebesleben von 1000 Menschen über Jahre hinweg dokumentiert und kamen zu dem Ergebnis, dass Menschen die nach dem Jahr 1982 geboren sind, weniger Sexualpartner haben, als die älteren Generationen.

Und auch die Ergebnisse der Studie “The Face of Global Sex Reports” zeigen, dass sich nur 6% der 16 bis 19-jährigen im Laufe ihres bisherigen Lebens mit mehr als 5 Sexualpartnern vergnügt haben – viel weniger als anfangs angenommen.

Ein Europäer hat im Laufe seines Lebens übrigens durchschnittlich 6 Sexualpartner, wobei die Männer den Frauen hier etwas voraus sind.

PS: Wer hätte das gedacht! Laut einer britischen Studie, an der 4600 Studenten teilnahmen, haben Wirtschaftsstudenten eine wesentlich höhere Nummer an Sexualpartnern als jene anderer Studienrichtungen.