Anlässlich ihres 40. Geburtstages beschenkte sich die Britin selbst und ließ sich ein großflächiges, rotes Tattoo stechen, das sich über das gesamte Bein der Vollblutmama erstreckt. Auf den ersten Blick sieht die Tätowierung sonderbar, ja fast seltsam, aus.

Der Beweggrund hinter der Aktion ist allerdings wirklich rührend. Phillips Tattoo ist ein exaktes Abbild jenes Feuermals, das ihre Tochter seit der Geburt am Bein trägt. Die gutartige Hautveränderung, die eine dunkelrote bis rötlich violette Farbe annimmt, erstreckt sich über das gesamte Bein des Kleinkindes – von den Zehen bis zur Hüfte.

Wir wollten, dass sie sich als etwas Besonderes fühlt und ihr zeigen, dass ihr Muttermal etwas ist, auf das man stolz sein kann und nicht etwas, dass einem peinlich ist”, erklärte sie im Gespräch mit dem britischen “Mirror”.

Und weiter: “Viele Leute denken, dass es sehr extrem ist, aber für uns war es das Natürlichste auf der Welt, um sicherzugehen, dass sich unsere Tochter niemals als andersartig empfindet oder einsam fühlt.”

Auch Phillips Ehemann Adam trägt das Feuermal-Tattoo am Bein. Im Gespräch mit dem Blatt beschrieb die Britin, dass sie und ihr Partner ohnedies bereits länger über ein Pärchen-Tattoo nachgedacht hatten – und plötzlich “war alles ganz klar”.