Ja, Genussmittel können unsere Gesundheit beeinflussen. Das bestätigt jetzt auch eine neue Studie, die besagt, dass bis zu drei Tassen Kaffee an einem Tag gesund sind. Es soll sogar das Risiko für Schlaganfälle senken.

Es ist die bisher größte Studie, die sich mit den Auswirkungen des beliebten Getränks auf die Gesundheit beschäftigt.

Mäßiges Kaffee trinken ist gut fürs Herz

Insgeheim haben wir es ja alle gehofft, jetzt können wir uns offiziell freuen: Laut einer neuen Studie bringt ein moderater Kaffeekonsum durchaus gesundheitliche Vorteile mit sich. Den Forschenden zufolge ist das Trinken von bis zu drei Tassen Kaffee pro Tag mit einem geringeren Risiko für Schlaganfälle und tödliche Herzerkrankungen verbunden. Im Detail: Im Vergleich zu Nicht-Kaffeetrinkenden war ein mäßiger Konsum mit einem um 12 Prozent geringeren Gesamttodesrisiko verbunden. Das Sterberisiko durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurde um 17 Prozent gesenkt. Und die Wahrscheinlichkeit einen Schlaganfall zu erleiden war sogar um 21 Prozent geringer.

„Die bildgebende Analyse zeigte, dass die täglichen Verbraucher im Vergleich zu Teilnehmern, die nicht regelmäßig Kaffee tranken, ein gesünderes und besser funktionierendes Herz hatten”, erklärt Studienautorin Dr. Judit Simon vom Herz- und Gefäßzentrum der Semmelweis Universität Budapest, Ungarn, in einer aktuellen Mitteilung.

Selbst hoher täglicher Konsum ist sicher

Ein besser funktionierendes Herz? Das klingt ja alles zu schön um wahr zu sein, aber es kommt tatsächlich noch besser! “Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass der regelmäßige Kaffeekonsum sicher ist, und selbst ein hoher täglicher Konsum war nach einer Nachbeobachtung von 10 bis 15 Jahren nicht mit negativen kardiovaskulären Ereignissen und einer höheren Gesamtmortalität verbunden“, so die Wissenschaftlerin. Also das nächste Mal, wenn dir jemand sagt du sollst nicht so viel Kaffee trinken, denk daran: Du achtest nur auf deine Gesundheit 😉

via GIPHY