Wir haben heute leider kein Eis für dich!

Viel zu oft haben wir diesen Satz bei McDonalds schon gehört. Kein Wunder also, dass in den sozialen Medien bereits heiß darüber diskutiert wird, warum die Eismaschine bei McDonalds eigentlich so oft defekt oder/und außer Betrieb ist. Das “Wall Street Journal” hat sich dieser brennenden Frage angenommen. Der Zeitung zufolge habe dieses Thema nämlich regelmäßig “eine Lawine von Beschwerden und sogar Verschwörungstheorien” ausgelöst. Könnte es sein, dass die Mitarbeiter schlichtweg keine Lust haben, das Eis zuzubereiten?

via GIPHY

Dieser und andere Gründe für das Übel wurden von Menschen aus aller Welt vermutet. Die wahre Ursache liegt aber woanders, deckte das “Wall Street Journal” auf, indem es in dieser Sache mehrere ehemalige Mitarbeiter der Fast Food-Kette befragte. Diesen zufolge sei die Eismaschine schlichtweg extrem aufwendig (nämlich in 11 Schritten!) zu reinigen. Zusätzlich müssten 7 Teile der Maschine extra entfernt und einzeln geputzt werden. Außerdem werde die Maschine täglich auf 75 Grad erhitzt um Keime abzutöten – dies würde 3 Stunden in Anspruch nehmen. Weil viele Filialen mittlerweile rund um die Uhr geöffnet sind, bleibe den Mitarbeitern also nichts anderes übrig, diesen Vorgang während der Geschäftszeiten zu erledigen. Tja, das müssen wir dann wohl so akzeptieren.

via GIPHY