Eine humorvolle Mama teilte auf Facebook eine schonungslose Liste jener Dinge, die uns nach der Geburt unseres Babys erwarten. Das sind die Top 10, die jede Mama (und auch Nicht-Mama) wissen sollte:

“1. Das erste Mal am Klo (klein).

Nimm einen Krug Wasser mit und lass es während dem Pinkeln langsam über deine Vagina laufen – wie in einem sehr seltsamen Porno. Glaub mir, es hilft.

via GIPHY

2. Das erste Mal am Klo (groß).

Nicht durchdrehen. Nein, du bekommst nicht noch ein Baby. Es fühlt sich aber so an. Aber denk einfach daran, was du gerade vorne aus deinem Körper gepresst hast, dann ist das, was hinten raus muss, halb so wild.

via GIPHY

3. Dein Baby schaut seltsam aus.

Also… wirklich sehr seltsam. Andere Leute werden dir sagen “Oh dein Baby ist so süß” und du wirst es akzeptieren. Aber für dich sieht es eher aus wie ein haarloser blass-violetter alter Opa mit getrocknetem Blut und faltigem Gesicht.

via GIPHY

4. Deine erste Dusche wird ein wenig wie eine Szene aus dem Horrorfilm “Carrie”.

Auch das ist normal. Es mag sich anfühlen, als würde es nie wieder normal werden und als würdest du für immer gehen, wie John Wayne. Aber glaub mir, du wirst dich nach dieser Dusche so viel besser fühlen.

via GIPHY

5. Hebammen lieben Babys.

Sie kommen einfach ohne Warnung hinein und drücken an den Testikeln deines Babys herum, massieren deren Bauch und fummeln solange am Gesicht deines Babys bis es aussieht als hätte es Botox bekommen.

via GIPHY

6. Plötzlich ist es Realität, dass ein kleines Lebewesen an deinen Brüsten saugt.

Du wirst dich endlich wie eine Mutter fühlen. Und wie eine Kuh.

via GIPHY

7. Dein Bauch hat das Aussehen eines Ballons, dem langsam die Luft ausgeht und der sich selbst sehr bemitleidet.

Wenn du draufdrückst wirst du schnell feststellen, dass er ein fantastisches Sprungbrett für Stuart Little wäre.

via GIPHY

8. Alles ist angefressen auf dich.

Dein Hirn, deine Augen, dein Bauch, deine Blase. Deine Vagina ist angefressen. Sie ist stinksauer. Gib ihr Zeit sich zu beruhigen. Aber momentan seid ihr für’s erste keine Freunde.

via GIPHY

9. Es furzt. Es rülpst. Es hat Schluckauf.

Es macht komische Geräusche während es schläft. Ich hoffe, die Leute wissen, dass es das Baby ist und nicht sie. Nicht, dass man als Mutter in dem Moment weiß ob man furzt oder nicht. Schließlich ist die Kontrolle über deinen Schließmuskel nach der Geburt irgendwas.

via GIPHY

10. Komm wieder runter.

Du bist nicht Superwoman. Es gibt “normal” nicht und nichts ist perfekt. Für dein Baby bist du “normal”. Du bist sogar perfekt. Babys werten nicht (…) Für ein menschliches Wesen verantwortlich zu sein, ist kein Zuckerschlecken. Aber du kannst alles schaffen und du wirst sehen, dass es jeden Tag einfacher wird. Immerhin hast du es gerade erst geschafft ein Baby aus deiner Vagina zu pressen. Es gibt also nichts, das du nicht tun kannst. Außer schlafen, das geht leider nicht mehr.”.

via GIPHY

Die gesamte Liste der lustigen Mama findet ihr hier.