Ein Team rund um den britischen Psychiater David Veale hat sich der Frage aller Fragen angenommen und in einen wissenschaftlich-systematischen Kontext transferiert.

Im Rahmen der großangelegten Untersuchung wurden insgesamt 17 Studien aus verschiedenen Nationen zusammengetragen. Summa summarum wurden die Geschlechtsorgane von 15.521 Männern quer durch alle Altersschichten und Ethnien vermessen.

Dieser umfangreiche Wissenschaftsaufwand führte zu folgendem Ergebnis: Durchschnittlich ist ein schlaffer Penis 9,16 Zentimeter (“schlaff gestreckt” sogar 13,24 Zentimeter) und ein steifer Penis 13,12 Zentimeter lang.

Der Penis-Umfang beläuft sich im Schnitt auf 9,31 Zentimeter (schlaff) beziehungsweise 11,66 Zentimeter (erigiert). Zudem konnte zwar ein Zusammenhang zwischen Länge und Dicke des männlichen Glieds nachgewiesen werden, die Korrelation erwies sich jedoch als gering.