“Feminismus ist schon jetzt richtig cool”, sagte er dem Nachrichtenmagazin “Focus”. Frauen haben demnach immer die größte Rolle in seinem Leben gespielt: “Sie waren meine Musen.”

 

 

Im “Magazin” der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” vom Samstag bekannte sich der amerikanische Hip-Hop-Sänger und Produzent unterdessen zu einem besonderen Mode-Spleen: “Ich brauche nicht lange, um mich anzuziehen. Aber manchmal drehe ich mich auf der Straße um, gehe zurück nach Hause und ziehe mich um.” Er wisse, dass sein Tag verdorben wäre, wenn er etwas trage, was er nicht wirklich tragen wolle.