“Hauptsache es ist gesund” – das ist die häufigste Antwort werdender Eltern auf die Frage, was für ein Geschlecht das Baby denn hat. Nichtsdestotrotz gibt es kaum noch Schwangere, die sich nicht sagen lassen, was denn auf sie zukommt.

Auch die in Australien lebende Japanerin Koto Nakamura war total darauf eingestellt, bald ein Mädchen in ihren Armen zu halten. Als sie dann kurz nach der Geburt erfährt, dass sie doch einen Sohn bekommen hat, ist ihr die Überraschung mehr als anzusehen. Geburts-Fotografin Jes Jackson hat den ersten Moment des Schocks festgehalten, der kurz darauf purer Freude gewichen ist. 

“Taiga” heißt der Kleine – was so viel wie groß und liebenswürdig bedeutet. Was die japanischen Eltern mit den rosa Stramplern machen, die sie wohl geschenkt bekommen hatten, wissen wir nicht – wir finden aber, dass durchaus auch Burschen rosa tragen dürfen!