Was neun Monate braucht, um zu wachsen, verschwindet auch nicht nach einem Tag. Obwohl das eigentlich ganz logisch klingt, ist unser Bild in Bezug auf Schwangerschaften ziemlich verzerrt. Denn Models und Schauspielerinnen machen es uns vor und zeigen sich schon wenige Wochen nach der Geburt, als sei nie etwas gewesen.

Doch in Wirklichkeit dauert es einige Zeit, bis sich der Bauch wieder zurück bildet. Diesen Vorgang dokumentierte die Ernährungsberaterin Julie Bhosale auf ihrem Blog und zeigte, wie ihr Bauch 24 Stunden, eine Woche, zwei Wochen, zehn Wochen und 14 Wochen nach der Geburt aussah.

 

POST BABY BODY SNEAK PEEK! Tomorrow night I will be posting my blog “My Real Postpartum Body” sharing my real post baby…

Posted by Julie Bhosale on Montag, 4. Mai 2015

Damit will sie anderen Müttern Mut machen, ihren eigenen Körper zu lieben. Unter dem Hashtag #takebackpostpartum stellten andere Mütter Fotos von ihren Bäuchen ins Netz.

 

Remember this beautiful mom and post? She will be a guest speaker at the Houston and Austin @birthwithoutfear meetups! ・・・ ・・・ I used to feel ashamed of my faded stretch marks and loose skin from pregnancy. For a long time I felt like it was unfair that I could get in really good shape but no matter what I did, I still had soft skin that wrinkled when I bent over and little faded stretch marks everywhere. Self-acceptance was a long journey for me. Once I learned that my self-worth was so much more than just my outer shell, my outer shell didn’t hold so much power over me anymore. Rocking those post-pregnancy stretch marks and stretched skin like a boss. @nataliehodson1 #takebackpostpartum #loveyourlines #variationsofnormal #perfectlyimperfect

Ein von TakeBackPostPartum (@takebackpostpartum) gepostetes Foto am