Den richtigen Duft auszuwählen ist beinahe so kompliziert, wie den Partner fürs Leben zu finden. Das kommt nicht von irgendwo, schließlich begleiten uns beide im besten Fall über eine ziiiemlich lange Zeit tagtäglich. Wir haben für dich die besten Tipps gesammelt, wie du das perfekte Parfum für dich findest…und wer weiß, vielleicht sind die Tricks auch in anderen Lebensbereichen ganz nützlich. 😉

1. Nimm dir Zeit

Schnell mal in eine Drogerie stürmen und das nächstbeste Parfum mitnehmen? Halt stopp! Suchst du wirklich nach einer langfristigen Parfum-Beziehung, solltest du dir auf jeden Fall genügend Zeit nehmen, den richtigen Duft zu finden. Schließlich passt nicht jeder Duft zum Geruch deiner Haut und was auf den ersten Blick oft gut erscheint, entpuppt sich im schlimmsten Fall nach einiger Zeit als absoluter Griff ins Klo. Generell solltest du ein Parfum nicht sofort nach dem Testen kaufen. Besser ist: Favorit direkt auf die Haut sprühen, den Laden verlassen und nach ein, zwei Stunden noch einmal daran schnuppern. Findest du den Geruch immer noch ansprechend? Sehr gut, dann kannst du beherzt zugreifen! Ansonsten lieber Finger weg, auch wenn du anfangs begeistert davon warst. Also: Gut Ding braucht Weile. Nimm dir genügend Zeit dich durch das Duft-Sortiment zu riechen.

via GIPHY

2. Volle Girlpower voraus!

Frisch und fruchtig? Oder doch lieber süßlich-orientalisch? Ein Parfum unterstreicht unseren Charakter auf eine ganz besondere Art und Weise. Doch egal in welche Rolle du schlüpfst: Hauptsache du trägst deinen Duft mit Überzeugung und kannst dich voll und ganz mit dem Parfum identifizieren. Du liebst das Mystische und strahlst zudem pure Lebensfreude aus? Dann solltest du dir das Parfum Alien von Mugler auf keinen Fall entgehen lassen! Die holzig-florale Kombination aus weißem Amber, Cashmeran wird von leuchtendem Jasmin Sambac durchflutet und bringt das Leuchten und die kreative Kraft die wir in uns tragen zum Vorschein.

Das klingt ganz nach deinem Geschmack? Dann suchen wir genau dich! Gemeinsam mit Mugler suchen wir 200 missen, die den Duftklassiker testen möchten! Wie? Einfach in der missAPP vorbeischauen, die missACTIVITY Parfum Testerinnen gesucht!“ auswählen und alle Fragen beim Quiz richtig beantworten. Mit etwas Glück wirst du aus dem Lostopf gezogen und bekommst ein Sample zu dir nach Hause geschickt!

3. Die richtige Shoppingbegleitung

Auch die Shoppingbegleitung spielt bei der Parfumwahl eine Rolle. Natürlich scheint es naheliegend, seinen Partner mitzunehmen, schlussendlich soll auch er uns “riechen” können. Aber in erster Linie kaufst du das Parfum NUR für dich selbst und außerdem sind Geschmäcker bekanntlich verschieden. Und nebenbei bemerkt: Forschungen zeigen, dass Frauen einen viel feineren Geruchssinn haben als Männer. Wir besitzen fast doppelt so viele Neutronen als die Herren der Schöpfung und können demnach auch viel feinere Nuancen erschnuppern. Also: Trust yourself oder nimm dir im Zweifelsfall deine BFF mit! 🙂

via GIPHY

4. Probieren, probieren, probieren?

Beim Parfumkauf ist es ganz wesentlich, wie und wo du die verschiedenen Düfte aufträgst und probierst. Und hier gilt ganz klar: mehr ist NICHT mehr! Besser gezielt und weniger probieren, als am Ende in einer Wolke aus 20 verschiedenen Düften zu stehen. Hier kann zu Beginn sehr gut die Fachkraft direkt im Geschäft helfen. Eine Richtung kannst du vorgeben, indem du Bescheid gibst, welche Parfums du bisher verwendet hast oder auf was du so überhaupt nicht stehst! Unbedingt die Düfte vorab auf einem neutralen Papierstreifen testen und nicht sofort wie wild auf die Haut los sprühen. Maximal zwei Favoriten kommen dann je auf ein Handgelenk. Und auch hier gilt: Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg! Die Duftkomposition entfaltet sich erst nach einiger Zeit in ihrer vollen Intensität auf der Haut und vermischt sich mit deinem persönlichen Geruch.

via GIPHY

5. Neutralisieren

Sollte es doch passieren, dass du die Nase zu voll genommen hast, helfen Kaffeebohnen. Ja, richtig gelesen! Einfach an Kaffeebohnen schnuppern und schon hast du wieder den richtigen Riecher. Doch woher Kaffeebohnen nehmen, mitten im Geschäft? Keine Sorge, die Shops haben bereits mitgedacht und stellen zwischen den Flakons kleine Dosen oder Gläser mit frischen Kaffeebohnen auf. Für alle die gedacht haben, es handelt sich dabei um besonders kreative Deko: falsch gedacht! Sollten keine Bohnen greifbar sein, kann es auch helfen an sich selber zu schnuppern. Der eigene Duft ist uns sehr vertraut und hilft dem Gehirn und den Geruchssensoren sich zu neutralisieren. Dafür aber ganz wichtig: Ohne Parfum losziehen! Dann steht einer lebenslangen Beziehung zwischen dir und deinem Lieblingsduft nichts mehr im Weg! 😉

via GIPHY