Habt ihr euch kürzlich überlegt, ob ihr euch vielleicht (am besten heute) ein Tattoo stechen lassen sollt? Das sollte bei diesen Temperaturen gut überlegt werden.

 

“Wer sich vom Sonnenlicht nicht direkt fernhalten kann, sollte im Sommer auf ein Tattoo verzichten”, das erklärte Tattoo-Artist Max vom Wiener Tattoostudio Rattlesnake. “Die UV-Strahlung fördert die Narbenbildung und hellt das Pigment unter der Haut auf – das Tattoo bleicht aus”, so Max.

 

#oneline #walkintattoo #walkin #sketchy #rattkesnakevienna

Ein von Max (@findus_666) gepostetes Foto am

Wer aber dennoch nicht auf die Köperkunst in den warmen Monaten verzichten will, sollte bedenken, dass ein frisches Tattoo mindestens zwei bis drei Wochen von der Sonne ferngehalten werden sollte. “Tattoos sind Schürfwunden und sollten auch dementsprechend gepflegt werden”, meint der Tattoo-Experte.

 

Nach der Verheilungsphase ist es außerdem auch wichtig, das Tattoo mit einer Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu schützen. Das gilt allerdings auch für eure älteren Tattoos.