Leicht war es nicht, die Überreste der alten Zement-Fabrik zu sanieren. Kein Wunder, dass die Verwandlung fast ein halbes Leben lang gedauert hat. Ein halbes Leben, in dem Ricardo Bofill und sein Team alle Hände voll zu tun hatten. Sie erledigten wichtige Reparaturen, bepflanzten die Freiflächen mit natürlicher Vegetation und verwandelten die Innenräume Schritt für Schritt zu einem modernen Wohn- und Arbeitsbereich, in dem kein Raum dem anderen gleicht. Als gänzlich abgeschlossen betrachtet Bofill seine Arbeit in der so genannten “La fábrica” noch nicht. Der Architekt will seinen kreativen Visionen dort nämlich weiterhin freien Lauf lassen. Einen schöneren Raum dafür hätte er kaum schaffen können.