Brooklyn Beckham ist 16 Jahre alt und hat 5,8 Millionen Follower bei Instagram. Täglich postet er neue Fotos aus seinem Leben. Jetzt hat er sich einen Ausrutscher geleistet, der zu einem Shitstorm geführt hat.

Er postete ein Schwarz-Weiß-Bild, das von der im Mai 2015 verstorbenen US-amerikanischen Fotografin Mary Ellen Mark aufgenommen wurde. Es zeigt zwei Jungen, von denen einer mit einer Pistole in seiner Hand porträtiert wird. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. In Zeiten wie diesen sei es unverantwortlich, so ein Bild zu teilen, meinen seine Follower.

Gar nicht cool! Ich liebe dich Brooklyn, aber das ist einfach nur traurig. Irgendwie glaube ich nicht, dass deine Mom und dein Dad begeistert sind, vor allem während der Unicef Save the Children-Kampagne. Wir alle machen Fehler, lösch es wieder, Schatz.” Brooklyns Vater David, ehemaliger Weltklassefußballer, ist immerhin Unicef-Bortschafter. Deswegen meint ein weiterer User: “Big David, ich denke, du solltest dich einmal mit deinem Sohn unterhalten.

Mary Ellen Mark hatte das Bild bereits 1983 aufgenommen. Damals in einem Fotoessay für das Life-Magazin. Sie wollte damit die “Jugend von Seattle“ zeigen, nachdem die Stadt zu einer der lebenswertesten in Amerika ernannt wurde.

Brooklyn hat auf den Shitstorm bereits reagiert und das Bild gelöscht.