Der Bad Boy: Wir lieben und wir hassen ihn. Er gibt uns das Gefühl, etwas besonderes zu sein und wir vergeben ihm (leider) immer wieder. Die unerklärliche Anziehungskraft des bösen Jungen hat uns außerdem schon einiges an Zeit, Geduld und Tränen gekostet – und trotzdem macht er uns immer wieder an, dieser harte, coole und unantastbare Charakter mit der Zigarette zwischen den Zähnen.

via GIPHY

Mysterium Bad Boy

Nun haben sich auch Wissenschaftler der Belgium’s Ghent University in der Studie The Young Male Cigarette and Alcohol Syndrome mit diesem Typ Mann und seiner Auswirkung auf die Damenwelt beschäftigt. Die Forscher gingen von der weit verbreiteten Annahme aus, dass Frauen junge Männer, die rauchen und trinken automatisch sexy finden, und versuchten diesem Klischee auf den Grund zu gehen.

via GIPHY

Laut der Studie hängt Sex-Appeal unter anderem damit zusammen, wie “risk-taking” also wie riskant und gefährlich ein Mann erscheint. Die Psychologin Eveline Vincke geht außerdem in ihrer Studie Evolutionary Psychology davon aus, dass das Rauchen und Trinken eine Art unterbewusste “Flirting-Strategie” der Männer ist, die vermittelt: “Ich bin gut für ein kuzes, aufregendes Abenteuer”. Sie erklärt außerdem, dass diese riskanten und eindeutig gesundheitsschädlichen Angewohnheiten dem weiblichen Geschlecht suggerieren, dass sie es mit einem interessanten, gefährlichen und spannenden Typ zu tun haben, der aber nichts für eine Beziehung auf Zeit ist.

Die Umfrage bestätigt diese Vermutung

Im Rahmen der Studie baten die Psychologen 239 belgische Ladies (zwischen 17 und 30 Jahren), kurze Profile von jungen Männern zu lesen und zu bewerten. Die Probandinnen wurden dann gebeten, die Einstellung der Männer zu Liebe, Gefahr, Risiken und Beziehungen einzuschätzen. Die Männer, die als trinkende und rauchende Bad Boys beschrieben wurden, wurden von den Damen als attraktiver, aufregender und sexuell aufgeschlossener eingeschätzt.

Danach befragten die Forscher 171 belgische Herren, und fanden heraus, dass Männer die öfters Alkohol trinken und rauchen tatsächlich aufgeschlossener und hemmungsloser sind, wenn es um den feucht-fröhlichen Spaß zwischen den Laken geht – und außerdem kurze Bettgeschichten einer ernsthaften Beziehung vorziehen. Die gesünder lebende, nichtrauchende Truppe interessierte sich hingegen eher für echte Langzeit-Beziehungen.

Fazit:

Nun hat uns also auch die Wissenschaft bestätigt, was viele von uns wohl schon lange wussten: Bad Boys mit offensichtlichen Lastern sind gut für ein kleines Abenteuer und wir lieben, lieben, lieben sie – aber eben nur für kurze Zeit.

via GIPHY