1. Raus aus dem Dornröschenschlaf

Klar, Wochenenden sind zum Ausschlafen da. Keine Frage. Wenn du aber bis 10 oder 11 im Bett liegst, ist eigentlich der halbe Samstag (oder Sonntag) schon wieder rum. Das heißt: Schau, dass du vor 9 aus dem Bett kommst. Motiviere dich mit frischen Semmeln vom Bäcker, einem leckeren Frühstück oder damit, dass es “X-Factor – das Unfassbare” auf RTL 2 spielt. Nutze die magischen 48 Stunden von Samstag bis Sonntag!

via GIPHY

 

2. Kaufe cleverer ein

Den Wocheneinkauf nimmt man sich gerne mal für Samstag vor. Dann zwängt man sich durch die Menschenmenge und steht ewig an der Kasse, weil man ja eine total exklusive Idee hatte … so wie alle anderen auch. All jene ohne Autos müssen die Einkäufe nun auch noch nach Hause tragen. UFF! Schaff dir selber mehr Freizeit am Wochenende und lass dir deine Einkäufe doch einfach von jemand anderem erledigen und direkt vor die Haustür liefern! Das klappt zum Beispiel mit dem BILLA Online Shop. Hier ist die erste Lieferung sogar gratis! Statt an der Kasse Schlange zu stehen, kannst du gemütlich auf der Couch sitzen und ein paar Folgen Netflix genießen. So lässt sich’s leben!

via GIPHY

3. Schmeiß die Uhr weg

Du hast Punkt 1 befolgt und den Wecker auf 9 gestellt – jetzt kannst du die Uhr auch weglegen. Natürlich ist es schwierig gar nicht auf die Uhrzeit zu achten, wenn man Pläne hat. Dennoch solltest du, solang es geht, einfach nicht auf die Zeit schauen. Genieße es, frei von Meetings, Vorlesungen und Co. zu sein und einfach deinem natürlichen Tagesablauf folgen zu können!

via GIPHY

4. Montag etwas Schönes planen

Schon am Sonntag-Nachmittag schleicht sich der leichte Montags-Blues ein. Spätestens am Abend hat er uns dann komplett im Griff. Gibt es eigentlich einen ekelhafteren Wochentag als Montag? NEIN. Und deswegen solltest du dir diesen Tag besonders schön gestalten, zum Beispiel mit einem ausgedehnten Frühstück (wenn Zeit), einer Mittagspause auswärts mit den Kolleginnen oder einem kleinen Beauty-Treatment am Abend. Hauptsache, du sagst dem Montags-Blues den Kampf an!

via GIPHY

5. Komm mal raus

Ok, ok. Es ist echt kalt. Und oft nass. Gerade im Winter neigt man gerne mal dazu, sich einfach gemütlich daheim zu verkriechen. Das hat aber als Folge, dass das Wochenende komplett ungenützt verstreicht. Wie wär’s, wenn du mal wieder mehr rauskommst (und zwar nicht nur zum Clubben)? Geh in ein Museum, geh Shoppen, mach einen kleinen City-Trip oder fahre einen Nachmittag auf die Piste! Schöne Erlebnisse am Wochenende sammeln macht auch das Überbrücken bis zum nächsten Freitag ein wenig leichter 😉

via GIPHY

 

<!–En