Dieser schreckliche Unfall schockiert derzeit das Netz. In Texas schläferte eine Tierärztin aus Versehen eine Katze ein, statt sie einfach nur zu impfen.

Die Besitzer sind am Boden zerstört.

Impf-Panne: Tierärztin schläfert Katze unabsichtlich ein

Eigentlich hätte die 8-jährige Katze Sophie nur gegen Tollwut geimpft werden soll. Doch die behandelnde Tierärztin machte einen folgenschweren Fehler und schläferte das Tier aus Versehen ein. Als die Besitzerin Michelle Olson aus Texas ihre Katze nachhause brachte, bekam sie einen besorgten Anruf aus der Tierklinik in Houstin in Texas. Man habe ihrem Haustier aus Versehen das falsche Medikament gespritzt.

Falsches Medikament verabreicht: Haustier stirbt

“Bitte bringen Sie Sophie sofort zurück!”, so die Tierärztin zu der Besitzerin am Telefon, als sie ihren Fehler bemerkte. Anstatt den Vierbeiner nämlich gegen Tollwut zu impfen, hatte ihr die Ärztin ein Mittel zum Einschläfern verabreicht. Als Michelle den Anruf aus der Klinik bekam, holte sie ihr Haustier sofort aus der Box und nahm sie in den Arm. Denn sie wusste bereits, dass es zu spät sein würde, wieder zum Arzt zu fahren. Das Kätzchen starb noch in den Armen seiner Besitzerin.

Tierärztin entschuldigt sich

Die Tierärztin habe sich entschuldigt. “Es tue ihr sehr leid, was passiert ist”, so Besitzerin Michelle gegenüber dem US-Fernsehsender ABC. Es war ein Unfall, doch trotzdem hätte so etwas nicht passieren dürfen, so Michelle weiter. Sie will die Tierklinik nicht schlecht machen, aber Tierhalter dennoch darauf hinweisen, beim nächsten Arztbesuch genauer nachzufragen und selbst aufmerksam zu sein. Die Tierklinik selbst äußerte sich auf Nachfrage des Nachrichtensenders nicht zu dem Vorfall.