Die berühmte Golden Gate Bridge in San Francisco sorgt derzeit für eine irritierte Stimmung. Denn seit Kurzem berichten Anrainer und Besucher über “seltsame Geräusche”, die von der Brücke zu hören sind.

Grund dafür soll eine neue Bauvorrichtung sein, die die Aerodynamik der Brücke an windigen Tagen verbessert.

Verstörende Geräusche der Golden Gate Bridge

Wenn der Wind besonders stark durch San Francisco bläst, dann kann das momentan für den ein oder anderen beunruhigenden Blick sorgen. Denn derzeit gibt die berühmte Golden Gate Bridge sehr seltsame Geräusche ab, die kilometerweit zu hören sind, wie Anrainer und Besucher berichten. Während bei den einen schon fast eine Grusel-Stimmung aufkommt, finden andere den “schaurigen Gesang” der Brücke eher angenehm.

Grund für die irritierenden Geräusche ist aber weniger ein übernatürliches Wesen, sondern eine neue Bauvorrichtung, die die Brücke schützen soll. Das 83-jährige Bauwerk erhielt nämlich eine Vorrichtung am Brückengeländer, das die Aerodynamik an besonders windigen Tagen verbessern soll.

Die schreiende Brücke

In den sozialen Netzwerken werden die Geräusche der Golden Gate Bridge tausendfach geteilt. Auf Twitter schreiben User über “traurige” Geräusche, die von dem Bauwerk ausgehen. “Die Brücke schreit“, berichtet etwa eine andere Person. Andere vergleichen den “Gesang” mit einer Orgel oder einem vorbeifahrenden Zug. Viele werden dadurch fast verrückt, während ein paar Anrainer wiederum von “friedlichen” Geräuschen sprechen.

Sicherheit an erster Stelle

Laut einem Bericht des Guardians, ist sich die Brückenverwaltung in San Francisco durchaus bewusst, dass die Geräusche nicht immer angenehm sind. Doch die Sicherheit gehe in diesem Fall vor. Denn durch die neue Vorrichtung am Handlauf der Brücke sollen „Sicherheit und strukturelle Integrität der Brücke für kommende Generationen gewährleistet“ sein, wie ein Sprecher der Brückenverwaltung gegenüber der Zeitung berichtet.