Bereits im vergangenen Jahr – Efron wurde 2014 mit einem Preis für seine Rolle in “Für immer Single?” ausgezeichnet – zog der Feschak obenrum blank und präsentierte der versammelten Zuschauerschaft seinen gestählten Körper.

 

Heuer stand das nackige Revival auf dem Programm. Als er mit den “Oben-ohne-Award” für den Film “Bad Neighbors” mit einem “Goldenen Popcorn-Becher” geehrt wurde, spazierte der Frauenschwarm mit offener Jacke und mit Fake-Iro auf die Bühne. 

 

Drei Preise für Shailene Woodley

Große Abräumerin des Abends war Schauspielerin Shailene Woodley. Sie sackte gleich drei Preise ein – darunter den Award für die beste weibliche Schauspielerin für die Verkörperung der Figur “Hazel” in “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”.

 

Auch Filmstar Robert Downey Junior wurde im Rahmen der Veranstaltung gewürdigt. Der 50-Jährige bekam den “Generations-Preis” verliehen und richtete sich mit den berührenden Worten “Träumt groß, arbeitet hart und haltet Eure Nase sauber!” an seine Showbiz-Kollegen.

 

Die weiteren Awards im Überblick

“Beste männliche Darstellungsleistung”: Bradley Cooper in “American Sniper”

 

“Comedy-Genie”: Kevin Hart

 

“Beste Schauspielleistung in einer Komödie”: Channing Tatum in “22 Jump Street”

 

“Beste so richtig ängstliche Darstellungsleistung”: Jennifer Lopez in “The Boy Next Door”

 

“Bestes Duo”: Zac Efron und Dave Franco in “Bad Neighbors”

 

“Bester Bösewicht”: Meryl Streep in “Into The Woods”

 

“Bester musikalischer Augenblick”: Jennifer Lawrence in “Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1”

 

“Beste Verwandlung auf der Leinwand”: Elizabeth Banks in “Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1”

 

“Bester Film”: “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”