Angefangen hat es mit einem Essenstäbchen, den der damals 10 Monate alte Junge in eine Schnapsflasche gesteckt hat. Ab diesen Zeitpunkt an, wollte der kleine Cheng Cheng immer mehr. Ärzte schlagen nun Alarm, um das Leben des Kindes zu retten.

Wasser, Saft und Milch lehnt der Junge angeblich vehement ab und wenn er anfängt zu Schreien und nach Alkohol zu verlangen, geben ihm seine Eltern auch nach. Die Mutter des Zweijährigen behauptet, sie habe öfters versucht ihm Bier, Schnaps und Co. zu verweigern, er würde dann aber sehr laut werden.

Der kleine Chinese ist inzwischen so sehr vom Alkohol abhängig, dass er gar nicht mehr betrunken wird und immer mehr haben will, hieß es in Berichten der “Daily Mail”.

Wir fragen uns, was für Eltern so etwas erlauben und wie es soweit kommen konnte. Es ist wirklich absolut erschreckend.

Angeblich haben die Eltern das Problem aber nun erkannt: Mit dem Alkohol soll Schluss sein. Wie die “Daily Mail” weiter berichtet soll Cheng Cheng jetzt schon eine verkürzte Lebenserwartung haben, weil einige Organe des Jungen bereits beschädigt seien. Klappt der Entzug nicht, soll er seinen Eltern weggenommen werden.