Jedem ist es vermutlich schon mal passiert, dass man aus Versehen ein Bild oder mehrere Fotos von seinem Handy gelöscht hat. Doch wer bisher dachte, dass diese dann für immer verschwunden sind, irrt sich. Denn es ist sehr wohl möglich ein oder mehrere gelöschte Fotos wiederherzustellen.

Wir zeigen euch, wie es funktioniert:

Gelöschte Fotos am Smartphone wiederherstellen

Wenn ein Foto am Handy weg ist, dann gibt es erstmal keinen Grund gleich Panik zu schieben. Denn sowohl bei iOS-Betriebssystem als auch auf Android-Smartphones kann man gelöschte Fotos zurückholen.

Für iOS-Nutzer

Die allererste Möglichkeit, die man hat, nachdem man ein Foto versehentlich von seinem iPhone gelöscht hat, ist es, dieses im Ordner “Zuletzt gelöscht” zu suchen. Dafür muss man in der Foto-App von Apple den Reiter “Alben” anklicken, der sich auf dem Display unten rechts befindet. Anschließend öffnet sich der Ordner “Zuletzt gelöscht”, in dem alle Fotos ab dem Zeitpunkt, ab dem sie geschossen wurden, 30 Tage lang zu sehen sind. Nach Ablauf der 30 Tage ist das betreffende Bild dann verschwunden. Sollte es allerdings noch im “Zuletzt gelöscht” Ordner zu finden sein, muss man einfach nur das gewünschte Foto anklicken und anschließend auf “wiederherstellen” tippen. Denn auf diese Weise wird das betreffende Bild wieder in der Galerie gespeichert und ist jederzeit abrufbar.

Sollten sich allerdings keine Fotos mehr im “Zuletzt gelöscht” Ordner befinden, kann man auch im Backup der iCloud danach suchen. Denn mit der Installation eines alten gespeicherten Backups kann man alle Daten, die eigentlich gelöscht wurden, wiederherstellen. Allerdings ist es wichtig vor der Installation eines alten Backups ein neues Backup zu machen. Danach muss man in den Einstellungen auf “Allgemein” und dann “Zurücksetzen” klicken. Nachdem das iPhone erfolgreich zurückgesetzt wurde und Sprache, WLAN und Passwort eingerichtet sind, wählt man “Manuell konfigurieren” und klickt auf “Aus iCloud-Backup wiederherstellen”.

Nun hat man die Möglichkeit, das gewünschte Bild zu finden, indem man das entsprechende Backup auswählt. Im nächsten Schritt muss man es dann extern sichern. Die Sicherung erfolgt, indem man das Bild in der Cloud speichert oder aber in Form einer Nachricht verschickt. Wiederholt man den Prozess anschließend wieder und stellt das zuletzt gespeicherte Backup wieder her, wird das iPhone automatisch auf den letzten Stand gebracht. Demnach befindet sich das gewünschte Foto anschließend auch wieder in der Fotogalerie des iPhones.

Für Android-Nutzer

Nutzer des Android-Betriebssystems haben bei gelöschten Fotos ähnliche Optionen wie iPhone-User. Denn das Huawei-Handy verfügt beispielsweise ebenfalls über einen “Zuletzt gelöscht” Ordner in der Gallerie-App. Auch hier sind die Bilder ab ihrem Entstehungsdatum 30 Tage einsehbar und können mit einem Klick auf “wiederherstellen” in den allgemeinen Ordner für Fotos verschoben werden. Dasselbe gilt für den Android-Dienst Google Photos. Hier sind die gelöschten Bilder jedoch länger, und zwar 60 Tage lang, verfügbar.

Auch mit einem Backup ist es bei Adroid möglich seine Fotos wiederherzustellen. Ähnlich wie beim iOS-System muss man dazu einfach nur ein neues Backup machen, um die alten Daten installieren zu können. Erst dann kann in den Werkeinstellungen das Smartphone zurückgesetzt werden. Unter “Einstellungen” >”Allgemeine Verwaltung” > “Zurücksetzung” kann man dies tun. Wenn man sein Google-Konto dann wieder verknüpft hat, kann man das gewünschte Backup auswählen. Anschließend sollte das gewünschte Foto wieder in der Galerie auffindbar sein. Wer möchte, kann das Bild danach auch noch per Nachricht oder in der Cloud sichern. Damit alle Daten wiederhergestellt werden können, muss man anschließend das neueste Backup auswählen. Ist dies erledigt, sollte das Smartphone wieder auf dem neuesten Stand sein und die alten Fotos wieder auffindbar.