Wie grausam und unnötig ist das denn bitte? Eine 30-jährige Italienerin wollte ihrem Hündchen ein „modisches Accessoire“ verpassen – und ließ dem Welpen ein Zungenpiercing stechen.

Das Foto postete sie auf Facebook – mit den Worten: „Ich wollte das schon lange machen. Tätowierer sagten mir zwar, das sei unbesonnen. Doch als ich eines Tages daheim war und mich mein Freund Dino besuchte, haben wir meinem treuen Hund die Zunge gepierct – mit aller Geduld und Vorsicht. Dafür danke ich Dir, Dino.“

Diese rücksichtslose Aktion empörte (nicht nur) Tierschützer auf der ganzen Welt. Die Besitzerin bekam zahlreiche Drohungen und musste sogar ihren Facebook-Account löschen.