Das Medikament Remdesivir des US-Konzerns Gilead Sciences dürfte dem Seuchenexperten der US-Regierung zufolge zur Standardtherapie gegen Covid-19 werden.

Denn erste Erfolge mit dem Ebola-Medikament geben US-Virologen nun Hoffnung.

US-Regierungsexperte: Remdesivir als Standard für Covid-19-Behandlung

Der Leiter des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten, Anthony Fauci, nannte erste Ergebnisse einer Regierungsstudie am Mittwoch “wirklich sehr wichtig”. Remdesivir habe einen “eindeutigen, signifikanten, positiven Effekt” bei der Genesungszeit gezeigt. “Das wird die Standardbehandlung.” Die US-Aufsichtsbehörde FDA spreche gegenwärtig mit Gilead über Möglichkeiten, einen leichten Zugang zu dem Medikament zu ermöglichen.

Die “New York Times” berichtete unter Berufung auf Regierungskreise, eine notfallmäßige Zulassung könne noch im Laufe des Tages erteilt werden. Gilead hatte zuvor selbst von dem Ergebnis berichtet und damit die US-Börsen erfreut. Die Aktie stieg im Verlauf um knapp sieben Prozent.

Elf Tage Genesung mit Ebola-Medikament

Bislang gibt es kein Heilmittel und keinen Impfstoff gegen Covid-19. Entsprechend aufmerksam verfolgt man die Entwicklung von Medikamenten wie Remdesivir. Die von Fauci zitierte Studie umfasste 1063 Patienten, die im Krankenhaus behandelt wurden. Mit dem Mittel lag die Genesungszeit bei elf Tagen verglichen mit 15 Tagen bei einer Kontrollgruppe, die ein Scheinmedikament erhielt. Zwar war auch die Sterblichkeitsrate bei der Remdesivir-Gruppe etwas geringer. Der Unterschied war den Experten zufolge jedoch nicht groß genug, um ihn der Arznei zuzuschreiben. Fauci wies ausdrücklich darauf hin, dass man die jüngsten Ergebnisse noch genauer analysieren muss.

Trump hofft auf Impfstoff bis Jahresende

Unterdessen will US-Präsident Donald Trump noch bis Ende des Jahres einen Impfstoff gegen das Coronavirus beschaffen. Ziel sei es, hunderte Millionen Impfstoffdosen für die Bevölkerung bereitzustellen. Das meldete der US-Nachrichtensender CNN laut Informationen aus Regierungskreisen. Trump zeigt sich optimistisch und rechnet mit einer raschen Rückkehr zur Normalität. Gesundheitsexperte und Trump-Berater Anthony Fauci stellte jedoch direkt zu Beginn der Krise klar, man könne vermutlich erst Anfang 2021 mit einem Impfstoff rechnen. Denn die Entwicklung dauere ein Jahr bis 18 Monate.

(Quelle: Reuters)