Überdreht oder müde: Welche Emotionen die unterschiedlichen Alkoholsorten auslösen

Wenn du betrunken bist, wirst du mal total überdreht und lustig und mal einfach nur voll müde? Diesen Unterschied machen die unterschiedlichen Alkoholsorten aus. Deshalb sagen wir dir, was du trinken solltest, wenn du es lustig haben möchtest – oder wenn du einen netten, ruhigen Abend haben willst.

  • Bild: Shutterstock
  • Senden
  • Drucken

Gesundheit(miss)

Jeder reagiert unterschiedlich auf Alkohol – die einen werden aggressiv, die anderen lustig und zutraulich. Doch laut einer Studie des King's College London, die in dem Wissenschaftsmagazin BMJ Open veröffentlicht wurde, wirkt sich vor allem die Alkoholsorte auf die Stimmung aus. Hier ein Überblick, wie welche Drinks auf die Emotionen wirken:

Alkohol, der entspannt: Rotwein, Bier

Rotwein enthält Melatonin (besser bekannt als Schlafhormon), welches in Kombination mit den im Wein enthaltenen Kohlenhydraten schläfrig macht - das ruft also den entspannten Zustand hervor. Und auch Bier kann übermäßig konsumiert müde machen.

Alkohol, der Energie verleiht und überdreht macht: Harte Drinks, Cocktails

Die Studie zeigt: 58 Prozent der Probanden stellten einen Energieschub nach dem Konsum eines Longdrinks fest, 59 Prozent zeigten sich motivierter und 42 Prozent fühlten sich und andere nach dem Konsum attraktiver. Allerdings machen harte Drinks und Cocktails auch schneller depressiv und aggressiv.

  • Drucken

Kommentare