Wer ein Fan von Disney-Serien ist, der kennt sie bestimmt: Violetta, gespielt von der argentinischen Schauspielerin Martina “Tini” Stoessel. Die mittlerweile 21-Jährige ist als Teenie – wie viele andere Stars wie Miley Cyrus (Hannah Montana) oder Selena Gomez – mit einer Disney-Serie berühmt geworden. Vor allem in Lateinamerika und in Europa gab es einen regelrechten Hype um “Violetta”. Sogar ein eigener “Violetta”-Film kam damals in die Kinos. 2015 wurde die Show schließlich eingestellt. Mittlerweile ist Tini als Sängerin erfolgreich und geht ihren eigenen Weg. Auf Instagram hat sie über 5,7 Millionen Fans von der ganzen Welt. Wir haben mit Tini telefoniert und sie 5 Dinge gefragt, die wir schon immer von dem Disney-Star wissen wollten:

Du machst mittlerweile Musik, “Violetta” gibt es gar nicht mehr. Kannst du dir vorstellen, irgendwann wieder in die Rolle des Disney-Stars zu schlüpfen?

Der Gedanke daran ist schon schön, aber im Moment will ich mich lieber auf meine eigene Karriere konzentrieren. So ein starker Charakter wie Violetta hat auf jeden Fall einen wichtigen Teil meines Lebens ausgemacht. Die Serie hat mir dabei geholfen eine Karriere aufzubauen, aber um mich weiterzuentwickeln, muss ich Violetta hinter mir lassen. Das heißt nicht, dass ich zu einer Gelegenheit mit der Besetzung der Serie zum Beispiel die alten Songs zu singen nein sagen würde. Aber im Moment konzentriere ich mich auf meine eigene Karriere, meine Musik und die Ziele, dich ich für mich selbst gesteckt habe.

Du arbeitest in einem Business, das sehr männerdominiert ist, was hilft dir, dich in dieser Branche als Frau stark zu fühlen?

Ich sehe, dass viele Frauen in den verschiedensten Lebensbereichen auf der ganzen Welt unter der Ungleichheit leiden. Es ist großartig, dass immer mehr Frauen aufstehen und für mehr Gleichberechtigung kämpfen. Ich habe meine Karriere sehr jung begonnen und muss sagen, ich hatte Glück, dass ich bislang nie mit Situationen konfrontiert war, in denen ich mich unterdrückt gefühlt habe. Ich hatte immer die Möglichkeit mit meinen Träumen aufzuwachsen und sie auch auszuleben. Es ist schön meinen Fans zeigen zu können, dass es sich auszahlt für seine Träume zu kämpfen.

Du hast mittlerweile schon dein zweites Album “Quiero Volver” veröffentlicht, was hat dich dazu inspiriert?

In meinem zweiten Album wollte ich endlich wieder mehr Latino Rhythmen einfließen lassen. Und das hört man auch in den neuen Singles. Es sind schnellere Pop-Nummern, aber auch viele Balladen auf dem neuen Album. Es gibt ein bisschen von allem. Das Album reflektiert mich als Künstlerin und spiegelt meinen gemischten Background aus Pop und Latino Sounds wider. Ich bin sehr zufrieden damit, wie es geworden ist.

Wünschst du dir manchmal, du hättest eine ganz normale Kindheit gehabt und wärst nicht berühmt gewesen?

Ich habe alle Momente in meinem Leben genossen. Natürlich gibt es in diesem Job auch Momente, die anstrengend sind. Du stehst ständig in der Öffentlichkeit und es ist anstrengend, immer beurteilt zu werden. Ich bin schon als Kind viel herumgereist und da vermisst man natürlich schon oft sein Zuhause. Aber ich habe das Glück, dass ich eine tolle Familie und wunderbare Freunde habe, die mich auf Tour immer wieder begleitet haben. Sie haben mir dabei geholfen auch etwas Normalität in mein Leben zu bringen. Ich habe das Gefühl, es gut hinzubekommen auch ein privates Leben abseits der Öffentlichkeit führen zu können.

Was ist dein Lieblings-Disney-Film?

Frozen! Ich mag den Film, weil die Message anders ist, als die vieler anderer Filme. Es geht um die bedingungslose Liebe zwischen zwei Schwestern. Das ist einfach schön. Deshalb ist Anna auch meine Lieblingsfigur in dem Film. Ich mag natürlich auch den Soundtrack, aber ich liebe den Film vor allen wegen seiner Message und den Charakteren.

Das neue Album von Tini Stoessel “Quiero Volver” ist ab 12. Oktober erhältlich.