“Keine Ahnung, was die von mir wollen?! Ist sicher nicht meine Schuld.”

Dieser Satz kann sich auf alles beziehen: Entweder eine verbale Auseinandersetzung mit dem Lehrer oder sogar eine negative Note im Zeugnis. Grundsätzlich gilt: Die Lehrperson hat die Schuld. Und als Gleichgesinnte sehen wir das natürlich genau so. 😉

 

via GIPHY

“Nächstes Semester schreibe ich von Anfang an mit!”

Dieses heroische Zitat hat schon beinahe Kultstatus, so oft wurde es bereits benutzt. Leider haben sich die Personen hinter diesem Sager auch mindestens genau so oft selbst belogen. Wer also das Universum auf den Kopf stellen will, der schreibt einfach mal von Anfang an mit und schaut, was passiert.

 

via GIPHY

Um sich diesem Unterfangen bestmöglich stellen zu können, solltest du dich frühestmöglich mit einem Arsenal an den nötigen Schulutensilien eindecken! Hefte, Leuchtstifte und alles, was du für einen erfolgreichen Start ins Semester benötigst, gibt’s jetzt im neuen, coolen Design von Lieber LIBRO, der neuen Eigenmarke von LIBRO.

Deine Schulsachen kannst du jetzt bis zum 22.09. versandkostenfrei im LIBRO Online Shop bestellen!

 

“Hätte ich doch nur früher begonnen, für die Prüfung zu lernen..”

Ein folgenschwerer Fehler, der den Besten von uns passiert. Die Erkenntnis haben wir zwar, aber erst dann, wenn es heißt: “Liebe Schüler, öffnet bitte euren Prüfungsbogen!” Unser Tipp: Bevor du nichts schreibst, einfach improvisieren oder zeichnen. Mit etwas Glück hat die beurteilende Person Humor und gibt dir Mitleids-Punkte für dein Kunstwerk.

 

via GIPHY

“In der Früh habe ich noch genug Zeit, meine Hausaufgaben zu erledigen!”

Anders als bei den bisher genannten Zitaten stimmt das in vielen Fällen sogar. Die Realität sieht trotzdem so aus: Spätestens im Klassenzimmer angelangt verwickeln deine KlassenkollegInnen dich in ein Gespräch – und dein Vorhaben scheitert.

via GIPHY

“Ich bleib’ noch ein bisschen, ich kann in der Früh schon ohne Probleme aufstehen!”

Diese Aussage ist universell anwendbar, da sie sowohl von SchülerInnen, StudentInnen und sogar von Erwachsenen regelmäßig angewandt wird. Der verhängnisvolle Fehler, davon auszugehen, dass man selbst um 4 Uhr morgens noch die richtigen Entscheidungen trifft, hat für die meisten folgenschwere Konsequenzen – spätestens wenn um halb 7 der Wecker läutet. Deshalb: lieber gar nicht erst schlafen gehen! 😉

via GIPHY