1. “Cremes können auf der Haut gefrieren!”

Wahr! Hört sich gruselig an und ist auch nicht gerade unbedenklich! Wer zur falschen Creme im Winter greift, muss mit diesem Problem rechnen! Bei der Verwendung von wasserhaltigen Cremes kann es tatsächlich passieren, dass diese auf der Gesichtshaut gefriert und das kann zu unschönen geplatzten Äderchen führen und die Haut nachhaltig schädigen! Die Hautoberfläche wird von Woche zu Woche immer dünner und der Säureschutzmantel kann so nicht mehr aufrechterhalten werden! Also besser auf eine reichhaltige Gesichtscreme mit Fettanteil achten, diese schützt vor der Kälte und hält die Haut geschmeidig.

 

2. “Sonnencreme im Winter? Braucht man nicht!”

Falsch! Dieser Mythos ist definitiv falsch und kann zu fiesen Sonnenbränden führen. Selbst wenn die Sonne an kühlen Tagen nicht scheint, benötigen wir Schutz, denn die Wolken filtern nur etwa die Hälfte der UV-Strahlen. Bei Schnee und Eis, sowie beim Skifahren und Wandern in den Bergen ist ein Sonnenschutz also unabdingbar. Das ATEIA® ALPIN Gesichts- & Lippensoftgel pflegt und schützt die Haut mit einem neuartigen Kälteschutz, ist parfum- und parabenfrei und wasserfest. Die patentierten DNA-Reparaturenzyme sorgen für einen 24-Stunden Zellschutz, regenerieren vom UV-Licht strapazierte Haut und mindern die lichtbedingte Hautalterung. Ein wahrer Wunderwuzzi also, der auch für die empfindlichen Lippen geeignet ist! Hier erfährst du mehr über ATEIA®!

 

3. “Lippenbalsam macht süchtig!”

Falsch! Gerade im Winter leiden die Lippen durch trockene Heizungsluft, Kälte oder Sonnenlicht: Sie sind rau, spannen und man hat das dringende Bedürfnis, einen Pflegestift zu verwenden. Tatsächlich machen die Lip Balms nicht süchtig – es ist lediglich das angenehme Gefühl, das man nicht mehr missen möchte, weil man sich zu sehr an die künstliche Feuchtigkeit gewohnt hat. Die dünne Lippenhaut ist nämlich besonders anfällig für Trockenheit, da sie kaum über Schweiß- oder Talgdrüsen verfügt, die der Haut bei der selbstständigen Befeuchtung helfen würden. Pflegestifte legen eine Fettschicht auf die Haut und verhindern, dass die darin enthaltene Feuchtigkeit abgegeben wird. Mediziner raten von Lippenpflege mit Mineralölen ab, halten einen natürlichen Pflegebalsam mit Sonnenschutzfaktor aber für sinnvoll. Das ATEIA® ALPIN Gesichts- & Lippensoftgel mit Sonnenschutzfaktor kann die Lippen vor Schäden bewahren und die Hautalterung bremsen.

 

4. “Ein heißes Bad trocknet die Haut aus!”

Leider wahr! Wenn es draußen klirrend kalt ist, tut uns ein heißes Schaumbad zwar gut, wer aber zu heiß und zu lange badet, schadet seiner Haut! Das heiße Wasser löst den Schutzfilm und die Hornschicht quillt auf. Schäumende Badezusätze mit Emulgatoren entziehen der Haut zusätzlich Feuchtigkeit und Fett, also besser eine kurze Dusche bevorzugen. Wer aber dennoch auf sein warmes Bad nicht verzichten möchte, der sollte auf Temperatur und Dauer achten! Wer nicht heißer als 38 Grad und nicht länger als 15 bis 20 Minuten badet, der kann sich ruhig einmal pro Woche ein Vollbad gönnen! Auf jeden Fall solltest du ein rückfettendes Bade-Öl verwenden, nach dem Bad nicht zu fest mit dem Handtuch rubbeln und die Haut mit einer Pflegelotion verwöhnen!

 

5. “Gegen Spliss wirken die richtigen Pflegeprodukte wahre Wunder!”

Falsch! Das wäre wohl zu schön, um wahr zu sein! Bei Spliss handelt es sich um gespaltene Haarspitzen, welche natürlich nicht mehr zusammenwachsen können, auch Pflegeprodukte können die gespaltenen Spitzen nicht mehr kitten. Spezielle Haar-Pflegeprodukte helfen zwar für kurze Zeit, können aber bereits entstandene Schäden nicht verschwinden lassen. Die Anti-Spliss – oder Repair- Produkte wirken lediglich vorbeugend. Wir hören es ja nur ungern, aber wirklich Abhilfe schafft nur ein Gang zum Frisör. Es gibt aber eine spezielle Technik, bei der die geschädigten Spitzen so geschnitten werden, dass das Haar in seiner Länge erhalten bleibt.

miss-Tipp: Schon mal daran gedacht, dass dein Polsterbezug für Spliss verantwortlich sein kann? Das Haar wird nämlich durch Reibung beansprucht und je glatter der Polsterbezug ist (z.B. aus Seide), desto schonender ist er für das Haar.

 

Mit nur einem Klick gewinnen!

Mach mit beim ATEIA®-Gewinnspiel und mit ein bisschen Glück gewinnst du (inkl. Begleitperson) 2 Übernachtungen + Frühstück im Weinhotel Gut Pößnitzberg in der Südsteiermark oder eines von 10 ATEIA®-Packages!

Die Teilnahme ist ganz einfach: Alle, die der ATEIA®-Facebookpage ein “Gefällt mir” schenken, nehmen automatisch am Gewinnspiel teil! Hier kommst du zur ATEIA®-Facebookpage! Die Verlosung findet am 29.Februar 2016 statt.