1. Blusen bügeln

Du möchtest morgens schnell in deine Lieblingsbluse schlüpfen, aber irgendwie sitzt der Kragen nicht richtig? Mit deinem Glätteisen kannst du einfach den Blusenkragen oder die Ärmelumschläge bügeln – geht schneller als mit dem echten Bügeleisen! Pass aber auf, dass du dich nicht verbrennst und keine Rückstände von Stylingprodukten auf deinem Glätteisen kleben.

via GIPHY

2. Von Beachwaves bis Korkenzieherlocken

Ein Glätteisen ist ein Must-Have für alle, die unterschiedliche Styles lieben! Mit der Styling-Wunderwaffe kannst du nämlich nicht nur glänzendes, glattes Haar zaubern, sondern auch wunderschöne Beachwaves, verträumte Korkenzieherlocken oder glamouröse Wellen kreieren. Wichtig ist dabei das richtige Stylingtool: Dein Glätteisen sollte nicht zu breit sein und eine runde Oberfläche haben. Mit dem Remington Air Plates Haarglätter gelingen dir zum Beispiel durch die schwebenden Stylingplatten einfach alle Looks super einfach! Die schwebenden Platten passen sich nämlich bei jedem Zug perfekt an deine Haarstruktur an.

Unser Liebling: Beachwaves! Die stylst du indem du das Glätteisen beim nach unten ziehen vom Ansatz weg alle paar Zentimeter abwechselnd 180° nach oben und dann wieder um 180° nach unten, zum Kopf hin drehst. Perfekt für süße Frühlings-Looks!

via GIPHY

3. Popcorn machen

Tatsache: Mit deinem Glätteisen kannst du wirklich Popcorn machen. Allerdings solltest du dabei kein Öl verwenden und erst recht kein gesalzenes Popcorn, du möchtest dein Glätteisen schließlich nachher noch verwenden. Fürs Glätteisen-Popcorn musst du einfach ein Maisstück zwischen die Heizplatten legen, leicht zudrücken und 1 – 3 Minuten warten. Und dann machst du das Popcorn-Stück für Popcorn-Stück. Dauert ewig und ist komplett nutzlos. ABER du kannst, wenn du möchtest 😉

via GIPHY

4. Haare färben (mit Haarkreide)

Vor allem wenn es wärmer wird bekennen wir gerne Farbe! Mit Haarkreiden kannst du vorübergehende Farbexplosionen oder dezente Pastel-Strähnen in dein Haar zaubern. Nachdem du die Haarkreide auf dein Haar aufgetragen hast, einfach mit dem Glätteisen drüber gehen um die Farbe „einzuschließen“ und so starkes Abfärben zu verhindern. Achtung: Reinige dein Glätteisen allerdings nachher gründlich (sobald es wieder kühl ist)!

via GIPHY

5. Schuhbänder richten

Du liebst deine Sneakers aber nach einiger Zeit sehen die Schuhbänder einfach super unordentlich aus? Rettung naht! Gerade bei flachen, breiteren Schuhbändern hilft eine Glätteisen-Kur: Einfach die Bänder aus dem Schuh nehmen, gegebenenfalls waschen und trocknen und danach mit dem Glätteisen „bügeln“. So sehen deine Sneakers gleich wieder aus wie neu! Ziemlich cooler Life-Hack, oder?

via GIPHY

6. Plastiktüten verschweißen

Glätteisen sind heiß. Damit kannst du Sachen schmelzen. BIG surprise! Du kannst zum Beispiel kleine Plastiktüten damit verschweißen, wenn du deine Chips nicht aufisst und ihren frischen Geschmack behalten willst. Aber jetzt mal ernsthaft: Wer isst eine Tüte Chips nicht auf einmal auf? Und wer hat Bock sein Glätteisen zu ruinieren, nur weil man etwas schmelzen möchte? Wir sagen hier klar und deutlich: DON’T! Außer du willst dein Glätteisen loswerden…

via GIPHY

Kennst du dich aus?

Bist du ein echter Profi wenn es um Haare, Stylingtools und coole Looks geht? Dann teste dein Wissen jetzt in der missAPP in der Activity “Hairy Knowledge”. Natürlich gibt es wie immer Diamanten zu gewinnen! In MYmiss wartet außerdem der neue Remington Air Plates Haarglätter auf dich – einfach reinklicken, Diamanten einlösen und losstylen!