1. Sei ehrgeizig!

Klar, du solltest schon etwas erreichen wollen und auch bereit sein, dafür zu kämpfen! Wenn also bestimmte Projekte nicht klappen, dann verzweifle nicht oder gib sie nicht gleich an Kollegen ab, sondern beiß dich selber durch! So eine Arbeitsweise kann dich weit bringen!

via GIPHY

 

2. Ohne Fleiß kein Preis…

Fleißig zu sein, gehört natürlich auch zu den Anforderungen, wenn du es nach oben schaffen willst! Du solltest prinzipiell schon bereit sein, hin und wieder Überstunden zu machen. Wer den Stift bei Dienstschluss niederlegt, obwohl noch Arbeit zu erledigen ist, der achtet zwar auf sich selber, hat aber nicht die besten Aufstiegschancen.

via GIPHY

 

3. Augen auf bei der Jobwahl

Nicht jeder Berufszweig lässt es zu, dass man weit nach oben kommt. Außerdem ist es wichtig, dass man sich nicht auf frauentypische Berufe versteift. Habe den Mut und wähle einen für Frauen ganz untypischen Beruf wie z.B. beim Bundesheer. Dort hast du echte Aufstiegschancen! Mehr Infos dazu findest du hier!

 

4. Immer schön Balance halten!

Jeder Mensch braucht auch ein Ventil, um Stress abzulassen. Das kann der Partner, die beste Freundin oder die Familie sein. Ein liebevoller Umgang gibt Kraft und ist Motivation. Wenn du psychisch angeschlagen bist, kann sich das negativ auf deine Arbeitsleistung auswirken.

via GIPHY

 

5. Steh zu deiner Meinung

Die wenigsten erfolgreichen Menschen sind Ja-Sager. Wenn du dich in der Berufswelt behaupten möchtest, musst du eine eigene Meinung haben und auch dazu stehen, wenn es Gegenmeinungen gibt. Natürlich sollst du dir die Meinung anderer anhören, aber lasse dich auf keinen Fall zu Dingen überreden, hinter denen du nicht hundertprozentig stehst und sag auch ruhig mal “Nein!”.

via GIPHY

 

6. Zeige Engagement

Das kommt immer gut! Natürlich sollst du nicht zur Streberin mutieren, aber melde dich hin und wieder freiwillig für bestimmte Aufgaben. Sammle Erfahrungen, informiere dich zusätzlich und bringe unaufgefordert Ideen mit ein – so einfach kann man in der Arbeit beeindrucken!

via GIPHY

 

7. Nicht alles persönlich nehmen

Mit Kritik und negativen Worten umzugehen, fällt nicht immer leicht – vor allem, wenn man das Gesagte auf seine Person bezieht. Doch sich davon zerfressen zu lassen und weinerlich zu reagieren, ist die falsche Methode. Versuche Kritik nachzuvollziehen und es beim nächsten Mal besser zu machen!

 

via GIPHY