Was lustig aussieht hat einen ernsten Hintergrund: Die “Ice Bucket Challenge” soll auf die seltene Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen. Die Regeln der Challenge sind sehr einfach: Ein Herausgeforderter entleert einen Kübel mit Eiswasser über sich und darf dann drei weitere Menschen nominieren, die binnen 24 Stunden dasselbe tun müssen. Tun sie dies nicht, sollen sie 100 Dollar (74,69 Euro) einer Stiftung für die Bekämpfung der Krankheit spenden.

 

 

Die Challenge macht nun auch die Runde unter Stars, unter anderem haben Justin Bieber, Taylor Swift oder Oprah Winfrey Videos bei sozialen Netzwerken hochgeladen, in denen gezeigt wird, wie sie sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf schütten. Nun hat die Herausforderung auch Charlie Sheen erreicht, der sich die Spielregeln aber selbst macht.

 

 

Statt sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf zu leeren, lässt Sheen Geldscheine auf sich regnen. “Das ist ja gar kein Eis … das sind 10.000 Dollar in bar. Die werde ich an die ALS Stiftung spenden”, verkündet er in dem Video. Seine Nominierungen gehen übrigens an Ashton Kutcher, den Nachfolger in der Erfolgsserie “Two and a Half Men”, Jon Cryer (Alan in “Two and a Half Men”) und Chuck Lorre (Produzent der Sitcom).

 

 

 

 

Popsängerin Taylor Swift veranstaltete eine Gruppen-Challenge:

 

 

 

 

Talkmasterin Oprah Winfrey:

 

 

 

 

Justin Bieber, der Barack Obama nominiert:

 

 

 

 

Und Selena Gomez: