Nachdem Grohl von der Bühne gefallen und sich dabei am Bein verletzt hatte, wurde die Show kurzzeitig unterbrochen. Nach einer einstündigen Unterbrechung performte der Frontsänger weiter und spielte das Konzert mit einem Gipsbein zu Ende.

 

“Ich glaube, ich habe mir gerade das Bein gebrochen”, sagte der Sänger dem Publikum nach seinem Sturz. “Ich fahre jetzt ins Krankenhaus und lasse mein Bein reparieren. Und dann komme ich wieder und wir spielen für euch weiter. Es tut mir so leid.” Der frühere Nirvana-Schlagzeuger hielt sein Versprechen tatsächlich ein: Nach einer Stunde kam Grohl mit einem Gipsbein zurück auf die Bühne und setzte das Konzert auf Krücken und im Sitzen fort.

 

Im Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlichte die Band ein Röntgenbild von einem gebrochenen Knochen und kommentierte es mit den Worten: “Danke Göteburg. Das war toll.” Viele Fans verbreiteten ihre Fotos und Videos unter dem Hashtag #MyHero (Mein Held) – so heißt ein bekannter Foo-Fighters-Song.