Als die Converse Chuck Taylor All Stars, kurz “Chucks“, 1917 auf den Markt kamen, waren sie ursprünglich als Basketballschuhe konzipiert worden. Inzwischen ist der Sneaker ein echter Kult-Schuh und kaum aus unserer Garderobe wegzudenken.

 

Doch eines haben wir uns schon immer gefragt: Wozu sind eigentlich die seitlichen Löcher gedacht? Zur Belüftung? 

Nicht ganz! Die Löcher wurden früher für eine spezielle Schnürung verwendet, die den weichen Schuhen beim Basketballspielen mehr Halt geben sollte. In diesem Video wird gezeigt, wie die Chucks ursprünglich geschnürt wurden: