Die Wurzeln der “Klammer-Methode” liegen in der sogenannten Reflexologie. Mit diesem Begriff wird ein Bereich der Medizin bezeichnet, der sich mit Nervenverbindungen im Körper befasst. Jene Nervenverbindungen können für unterschiedlichste Schmerzzustände im menschlichen Organismus verantwortlich sein.

Durch gezielte Druckausübung auf bestimmte Reflexzonen können diese Schmerzen gelindert werden, da die Zonen Organe und Muskelgruppen auf der Hautoberfläche “spiegeln”. Da am Ohr besonders viele dieser Punkte angesiedelt sind, wird das Hörorgan im Rahmen der Schmerztherapie durch Reflexzonenmassage sehr häufig behandelt.

Das bewirkt die Klammer-Methode am Ohr

Die neue Form der Massage am Ohr lässt sich einfach in den Alltag integrieren und soll wahre Wunder wirken. Indem man eine Wäscheklammer an sechs verschiedenen Punkten am Ohr ansetzt, können Schmerzen an unterschiedlichsten Körperstellen gelindert werden.

Klemmt man die Wäscheklammer beispielsweise ans Ohrläppchen, werden die Nervenverbindungen zu den Nasennebenhöhlen und zum Hals aktiviert. Auf der Website “The Little Things” werden die Behandlungspunkte anschaulich gezeigt:

ACHTUNG: Wer dauerhaft mit Schmerzen, Verspannungen und körperlichem Unwohlsein zu kämpfen hat, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen.