Bereits im Jänner 2014 stellte der malaysische Student Arief Azli im Netz Nachforschungen an und fand heraus, dass Boselli nicht nur IQ-technische Qualitäten besitzt.

So konnte der 25-jährige Italiener unter anderem den Titel “Europäisches Fitness Model 2014” einheimsen und ist aktuell bei der Londoner Agentur “Models1” unter Vertrag.

“Dieser Moment, wenn du rausfindest, dass dein Mathelehrer ein weltweit engagiertes Model ist…”, schrieb Azli auf Facebook und teilte eine Collage bestehend aus einen Foto seines Lehrers im Klassenraum und einem freizügigen Model-Pic des Italieners.

Rund drei Jahre war Boselli am University College in der britischen Hauptstadt als Assistent und Dozent tätig. Via Instagram fanden nun eine ganze Reihe freizügiger Fotos des Feschaks den Weg ins Netz.

My mum took this random pic last summer ! I’m like: mum what r u doin r u taking a pic?! 😒🙈 😁😘 miss ya

Ein von Pietro Boselli (@pietroboselli) gepostetes Foto am

Heck let’s go crazy and post two pictures this Friday night 😋😆

Ein von Pietro Boselli (@pietroboselli) gepostetes Foto am

At the gym I’m too busy working out to drink coconut water 😼 So this is the only time you’ll see me have it

Ein von Pietro Boselli (@pietroboselli) gepostetes Foto am

Und das sorgt bei den Userinnen wiederum für schmachtende Entzückung. Eine Twitter-Nutzerin postete beispielsweise ein Bild des Beaus und gab an Mathematik zu hassen – für Boselli würde sie jedoch unzählige Mathestunden in Kauf nehmen.