Zugegeben, wir achten beim Musikhören nicht immer ganz genau auf den Text. Ab und zu möchte man einfach mal abschalten und sich berieseln lassen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man sich als emanzipierte Frau dabei erwischt, wie man beim Autofahren gedankenversunken „Blow my whistle baby, whistle baby…” vor sich hinträllert.

 

Songtexte sind nicht immer unbedingt logisch oder entsprechen unseren moralischen Vorstellungen.

Im Club, nach ein paar Gin Tonics singt man auch bei Lyrics wie „Sex in the air, I don’t care, I love the smell of it…” lauthals mit, oder schwing die Hüften zu „Bitches ain’t shit”.

 

Musik muss nicht immer Sinn ergeben, Hauptsache der Beat stimmt. Wenn man jedoch manche Songtexte mal im nüchternen Zustand betrachtet, fragt man sich echt was sich der Autor der Zeilen da wohl eingeworfen hat. Hier ein paar Lyrics die absolut keinen Sinn ergeben.

 

 

1. “My computer thinks I’m gay” aus „Too many Friends” von Placebo

 

Hm, na wenn der Computer das auch schon denkt, dann wird’s vielleicht mal Zeit für ein „Coming Out”.

 

 

 

2. „Hey soul sister, hey there mister, mister. On the radio, stereo..” – Train

 

Na wer jetzt?

 

 

 

3. „Wenn Worte meine Sprache wären” – Tim Bendzko

 

Ja, was sind denn Worte sonst???

 

 

 

3. “Slowly walking down the hall, faster than a cannonball.” aus „Champagne Supernova” von Oasis

 

Absolut nachvollziehbar und überhaupt nicht widersprüchlich.

 

 

 

4. “Before you came into my life, I missed you so bad.” aus „Call me maybe” von Carly Rae Jepsen

 

Na klar und was war mit Stefan, Philipp, Fabian, Sebastian, Max und Felix?

 

 

 

6. “Tom bo li de se de moi ya, yeah jambo jambo.” aus „All Night Long” von Lionel Richie.

 

Ähm, ja genau, das wollt ich auch grad sagen.

 

 

7. „I want your ugly, I want your disease, I want your everything as long as it’s free.” aus „Bad Romance” von Lady Gaga

Ich will deine Hässlichkeit, ich will deine Krankheit, ich will alles von dir, so lang es nichts kostet. Dann hätten wir das wohl geklärt – WTF?

 

 

 

8. „Komm zu mir nach Hause und schüttel dein Haupthaar für mich. Baby es gibt Reis.” aus „Es gibt Reis” von Helge Schneider

 

Haha ok, geht klar – passt es um 19 Uhr?

 

 

 

9. “Wadde hadde dudde da, hadder da wat glatt oder hadder da wat haar da, hadder da wat wat sonst keiner hat.” von Stefan Raab

 

Wadde hadde whaaaat?

 

 

 

10. “Pille palle alle pralle, druff druff druff druff druff, Teller bis zum Unterkiefer, in der Hose Ungeziefer.” aus „3 Tage wach” von Lützenkirchen

 

Pille pralle druff druff lass ich mir noch einreden – Aber was hat mit den Tellern bis zum Unterkiefer auf sich?