1. ER ist irgendwann IHR Kleiderständer (oder umgekehrt)

Einer der schönsten Nebeneffekte ist ja, dass man zu zweit einfach mehr Hände hat. Das bedeutet: Mehr Platz. Also Mehr Outfits. Also mehr Style. WUHU! Außerdem hat man immer eine Hand frei, um zwischen den Kleiderständern zu stöbern, während der andere so lieb ist, und die Shopping Ausbeute bereitwillig zu den Kabinen trägt. Danke <3

via GIPHY

2. Ewig vor Kabinen rumsitzen

Entweder er verschwindet ewig in der Kabine, weil er aus unerfindlichen Gründen 5 Minuten braucht um die Hose mal richtig zuzuknöpfen oder wir nehmen uns riiichtig ausgedehnt Zeit, um hin und her zu überlegen, welchen Rock wir mit welchem Top kombinieren oder ob wir das Kleid mit den stylischen Cut Outs irgendwann wirklich anziehen. Dabei kann man sich nie entspannen, weil man genau weiß, dass der andere genervt vor der Umkleide sitzt. Die Lösung: Einfach dort shoppen, wo beide sich so richtig ausleben können! VERO MODA und JACK & JONES eröffnen zum Beispiel demnächst gemeinsame Stores, in denen ihr beide ungestört und dennoch gemeinsam shoppen könnt, ganz ohne Stress.

via GIPHY

Die nächsten Reopenings finden im max.center in Wels und im DEZ Einkaufszentrum in Innsbruck statt! In beiden Stores gibt es von 24. – 26.August -25% auf alles. Vor Ort warten außerdem Goodies, Gewinnspiele und der ein oder andere Special Guest (psssst: Wir haben gehört Songcontest-Starter Nathan Trent soll vor Ort sein!). Auf Facebook gibt es mehr Infos zu den Reopenings im max.center und DEZ Einkaufszentrum.

3. Dem Partner partout irgendwas andrehen wollen, was dem aber gar nicht gefällt

“Du würdest sooo gut im Lumberjack Style aussehen! Probier’s halt mal!” – kommt jeder von uns bekannt vor, oder? Wenn dein Liebster zu der Sorte Mann gehört, der am liebsten dieselbe Hose fünfmal im Schrank hängen hat, statt sich einen neuen Style zuzulegen, hast du sicher schon mal versucht, ihm eine Typveränderung zu verpassen. Dran bleiben, irgendwann gibt er vermutlich nach! Umgekehrt gibt es natürlich das Gleiche: Du liebst Jeans, aber er will dich unbedingt in einem sexy Kleid sehen. Vielleicht probierst du es ihm zu Liebe auch einfach mal an 😉 

via GIPHY

4. Am Ende sehr viel mehr ausgeben als man ursprünglich vorhatte

Wenn der Partner dabei ist, hat man irgendwie ein viel weniger schlechtes Gewissen, als wenn man alleine loszieht, oder? Weil man den anderen dann ja nicht Zuhause mit einer Unmenge an Einkaufstaschen überrumpelt, man ist ja live dabei. Wir sagen: Egal ob alleine oder zu zweit – gönnt euch

via GIPHY

5. Alles ist “eh schön”

Womit wir eigentlich wieder bei Punkt 2 wären: Irgendwann wird man ungeduldig. Und zwar beide, da müssen wir ganz ehrlich sein. Jedes Outfit, das vorgeführt wird, bekommt ein “eh schön” oder “mhm” oder “ja, schaut gut aus” (und dabei wird heimlich aufs Handy geschielt). Um solchen Frust zu vermeiden: Lass ihn ziehen! Vielleicht findet er ja in der Herrenabteilung ein stylisches Hemd, das du zum Anbeißen findest?

via GIPHY