“Guter Sex” ist schwer zu definieren – schließlich mag es jeder ein bisschen anders. Allerdings gibt es trotzdem einige Dinge, die für richtig heißen, hemmungslosen Spaß zwischen den Laken unverzichtbar sind.

6 Dinge, die richtig guten Sex ausmachen:

1. Selbstliebe.
Nur wer sich in seiner Haut wohl fühlt, kann sich vollkommen gehen lassen und muss sich keine Gedanken darüber machen, wie er wirkt, klingt oder aussieht. Nur mit Selbstbewusstsein und -Liebe kann man getrost alle Hemmungen über Bord werfen.

via GIPHY

2. Neugierde.
Neue Dinge auszuprobieren und für kreative Vorschläge offen zu sein, ist das Um und Auf für ein spannendes und abwechslungsreiches Sex-Leben.

via GIPHY

3. Der Orgasmus ist unwichtig.
Guter Sex definiert sich durch seine Gesamtheit und nicht durch den Höhepunkt am Schluss. So kann das Liebesspiel auch unglaublich befriedigend und heiß sein, wenn man keinen Orgasmus hat. Sich dessen bewusst zu sein, nimmt außerdem viel Druck und Erwartungshaltungen aus der Sache.

via GIPHY

4. Harmonie.
Es gibt Menschen, die sexuell einfach nicht kompatibel sind. Natürlich kann man daran arbeiten – manchmal heißt es aber einfach “Danke für den Versuch, aber das wird nichts”.

via GIPHY

5. Vertrauen.
Egal ob es der Partner ist, mit dem man seit zwei Jahren eine Beziehung führt, oder ein heißer One-Night-Stand, mit dem man sich ganz spontan zwischen den Laken vergnügt: Es ist wichtig, seinem Gegenüber vollkommen zu vertrauen und sich mit ihm/ihr wohlzufühlen, um sich gehen lassen zu können.

via GIPHY

6. Mut.
Um sich sexuell vollkommen entfalten zu können, muss man mutig genug sein, zu sagen und zu tun, was man will. Wer es nicht schafft, über seinen Schatten zu springen und mit der Sprache herauszurücken, wird seine erotischsten Fantasien und leidenschaftlichsten Träume auch niemals ausleben können.

via GIPHY