Sie ist wohl von keinem Brot mehr wegzudenken: Die Avocado. Ob in Schnittchen, als Creme oder Dip, sie gilt als die Trend-Frucht der letzten Jahre. Und dabei ist sie sogar richtig gesund: Sie ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E und Kalium, was für schöne Haut, Nägel und schönes Haar sorgt und außerdem vor hohem Cholesterinspiegel schützen kann. Allerdings gilt die klassische Avocado (hierzulande ist die Sorte Hass sehr verbreitet, hier eine kurze Pause für einen Lacher) mit ihrem relativ hohen Kaloriengehalt von etwa 160 kcal pro 100 Gramm bei extrem figurbewussten Menschen als nicht ganz unbedenklich.

via GIPHY

Und genau da soll die Slimcado (Slim+Avocado) aus Florida ansetzen: Sie ist nicht nur drei Mal größer als die herkömmliche Avocado, sie hat auch einen kleineren Kern, nur halb so viel Fett und 35 % weniger Kalorien.

“Slimcado” with my @SlimLibb #massive #avocado #slimcado

Ein von Emily Yip (@emilychengyip) gepostetes Foto am

Aaaaaber dafür… schmeckt sie wässrig, ist weniger cremig und eignet sich höchstens für Guacamole und Smoothies. Da verzichten wir doch lieber auf das Light-Produkt und genießen die volle Version, dafür bewusst und nicht in rauen Mengen! Erhältlich ist sie bislang übrigens nur in Amerika.

via GIPHY

This should be illegal. #avocado #slimcado #bbq #Atl

Ein von Jessica Pilot (@jessicapilot) gepostetes Foto am

 

 

Ach ja, kleiner Fun-Fact am Rande: Die Avocado hat ihren Namen von ahuacatl, was aus dem Aztekischen kommt und… “Hoden” bedeutet. Ja. Das wollten wir euch noch sagen. 

via GIPHY