Scham kennt die US-Amerikanerin Johnna Hines wohl nicht – sonst hätte sie ihr “spezielles” Tutorial vermutlich nicht online gestellt. Im Netz wird sie jetzt allerdings dafür verehrt. Hat sie tatsächlich einen neuen Schmink-Trend ausgelöst, wie sie vermutet?

Beauty Tutorials gib es wie Sand am Meer. In perfekt inszenierten Videos wird uns da Schritt für Schritt erklärt, wie Foundation und Puder richtig aufgetragen werden. Besonders innovativ ist das nicht. Das Tutorial der US-Amerikanerin Johnna Hines (18) hingegen ist anders. GANZ anders. Denn sie verwendete statt Pinsel und Schwämmchen einfach mal die Hoden ihres Freundes Damon Richards (20), um ihr Make Up zu verblenden.

“Er hat mich immer geärgert und mir seine Hoden ins Gesicht gehängt”, sagt sie gegenüber BuzzFeed News. “Ich habe einen Scherz gemacht, dass ich sie ja als Beauty Blender verwenden können. Wir haben uns angesehen, gelacht – und ein Video gemacht”. Das postete sie auf Twitter – und erntete dafür viel Lob für ihren Humor…

Das Ganze scheint auch richtig gut zu funktionieren, denn im Gegensatz zu herkömmlichen Schwämmchen, sind Damons “höchstpersönliche” Beauty Blender warm und verbinden so jede Foundation perfekt mit der Haut. Jederfraus Sache ists wohl trotzdem nicht.