Schon einmal überlegt, dass man übriggebliebenes Kerzenwachs wiederrverwenden könnte, anstatt es einfach wegzuwerfen?

via GIPHY

Diese geniale Erfindung begeistert das Netz: 

Eine Kerze die unendlich oft wiederverwendet werden kann. Also fast. Die “ewige Kerze” Rekindle funktioniert nämlich so: Das geschmolzene Wachs wird im Boden des Kerzenständers aufgefangen und eine neue Kerze entsteht, während die alte langsam schwindet. Und das ist nicht nur sinnvoll, sondern auch ziemlich schön anzusehen.

Natürlich muss man mit der Zeit immer wieder etwas neues Wachs hinzugeben, da nicht die gesamte Kerze in den Behälter tropft. Wenn man aber ohnehin mehrere Kerzen zu Hause hat, deren übrig gebliebenes Wachs man ansonsten wegwerfen würde, zahlt sich die geniale Idee in jedem Fall aus. Nur in einen neuen Docht, der in den Hohlraum gehängt wird, muss eben immer wieder mal investiert werden.

Schöne Idee

Zwar wird die Rekindle-Kerze nicht die Energieprobleme unserer Welt lösen, eine schöne Idee ist sie aber allemal. Der Erfinder der nachhaltigen Wunderkerze heißt Benjamin Shine. Die Kerze gibt es auf seiner Website zu bestellen.