Hast du jemals leidenschaftlich mit jemandem gestritten, alles gegeben und 25 großartige Argumente ausgepackt, nur um nach zehn Minuten zu realisieren, dass der andere doch Recht hatte? Ja? Dann weißt du, dass es dann kein Zurück mehr gibt – also argumentierst du mit voller Inbrunst weiter, um den Kampf zu gewinnen , obwohl du tief im Inneren weißt, dass es für dich schlecht ausgehen wird. Tja, so auch das süße Kleinkind eines Reddit-Users namens harryreece100. Und das ist so hartnäckig, dass selbst wir “alten” Sturköpfe ziemlich blass daneben aussehen würden.  Denn es weigert sich sogar zuzugeben, dass der Apfel, den es isst, tatsächlich eine Zwiebel ist – und beißt sich tapfer durch.

Mom, can I have this apple? -That’s not an an apple! That’s an onion! -No it’s not! -Alright, If you insist.. (When you rather die than admitting an error) from funny

Die Mutter hatte das kleine Kind noch gewarnt: “Mama, kann ich diesen Apfel haben?” “Das ist kein Apfel. Das ist eine Zwiebel!” “Nein, ist es nicht!” “Wenn du darauf bestehst…” Und los geht’s: Schon hat es in die Zwiebel gebissen und hört selbst dann nicht auf, als es merkt, dass sein “Apfel” doch nicht sooo gut schmeckt – einfach weil es zu stur ist, zuzugeben, dass es einen Fehler gemacht hat. Das Gesicht verzerrt, die Augen tränend. Aufgeben? Fehlanzeige. ES IST EIN APFEL, verdammt nochmal. Aber mal ehrlich: Gibt es etwas, das besser nachzuvollziehen ist? Lieber spektakulär scheitern, als es gar nicht erst zu versuchen. We feel you.