Drake Bell wurde jetzt wegen Kindesgefährdung verurteilt, weil er 2017 “unangemessene Nachrichten in den sozialen Medien” an ein damals 15-jähriges Mädchen schickte. Bei einem anschließenden Konzert habe er dann “seine Pflicht der Fürsorge” ihr gegenüber verletzt.

Der 35-Jährige bekannte sich bereits im Vorfeld schuldig.

Drake Bell zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt

Jetzt wurde das Urteil in dem Prozess gegen Drake Bell gesprochen. Der Sänger und Schauspieler, den wir aus der Nickelodeon-Sendung “Drake & Josh” kennen, wurde wegen Gefährdung eines Kindes verurteilt. Die Geschworenen verurteilten den 35-Jährigen zu zwei Jahren auf Bewährung und er muss 200 Sozialstunden leisten.

Bereits im Vorfeld bekannte sich der Sänger schuldig der versuchten Gefährdung von Kindern und der Verbreitung von jugendgefährdenden Inhalten. Das Schuldbekenntnis dürfte auch zu dem milden Urteil beigetragen haben. Ansonsten hätten dem Schauspieler wohl bis zu 18 Monate Gefängnis gedroht. Bisher hat sich der 35-Jährige noch nicht zu dem Urteil geäußert.

Vorwürfe wegen unangemessenen Nachrichten mit einem 15-jährigen Mädchen

Die Vorwürfe bezogen sich auf ein damals 15-jähriges Mädchen, das im Jahr 2017 ein Konzert von Drake Bell in Ohio besuchte. Laut dem Staatsanwalt habe der Sänger “seine Pflicht der Fürsorge verletzt” und das Mädchen einer Gefahr ausgesetzt. Denn die beiden hätten vor dem Konzert im Internet “eine Beziehung aufgebaut” und das Mädchen ist nur deshalb auf das Konzert gegangen. Neben dieser Vorwürfe bekannte sich der Sänger aber auch schuldig der Verbreitung von jugendgefährdenden Inhalten. Dieser Vorwurf bezog sich darauf, dass Drake Bell dem 15-jährigen Mädchen “unangemessene Nachrichten in den sozialen Medien” geschickt habe. Anfangs leugnete der 35-Jährige die Vorwürfe und erklärte, dass er das Alter des Mädchens nicht kannte. Später bekannte er sich in allen Punkten für schuldig.

Das ist allerdings nicht der einzige Rechtsstreit, mit dem sich Drake Bell gerade beschäftigen muss. Denn auch seine Ex-Freundin Melissa Lingafelt brachte den Schauspieler vor Gericht. Laut der Schauspielerin habe Drake Bell sie vor mehr als zehn Jahren mehrfach misshandelt. Diese Vorwürfe weist der 35-Jährige allerdings zurück. Ein Urteil steht noch aus.