Es geht um Kindesmissbrauch in mehreren Fällen. Nun äußert sich Stephen Collins erstmals öffentlich dazu: “Vor vierzig Jahren habe ich etwas Schreckliches getan, das ich zutiefst bereue. Seitdem habe ich daran gearbeitet, es wiedergutzumachen. So schwer es mir auch fällt, möchte ich, dass die Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt”, gesteht der Schauspieler dem Magazin people.com.

 

Weiters behauptet Collins, dass es in den letzten zwanzig Jahren keine Vorfälle dieser Art gegeben haben soll. Bei einem der Opfer habe er sich nach fünfzehn Jahren für seine schlimme Tat entschuldigt. Bei den anderen habe er keine Wunden aufreißen wollen.