Kayley Olsson wurde Zeugin davon, was Depressionen einem jungen Menschen antun können. In einem rührenden Facebook-Post beschreibt sie, wie eine 16-Jährige zu ihr in den Salon kam und sie bat, ihre Haare einfach abzuschneiden. Seit einigen Jahren litt das Mädchen bereits an Depressionen und hatte sich so wertlos gefühlt, dass sie sich nicht mal mehr fähig fühlte, ihre eigenen Haare zu kämmen. Nur um auf die Toilette zu gehen, wäre sie noch aufgestanden.

Nachdem für die 16-Jährige in ein paar Wochen die Schule wieder beginnen sollte und der Schulfotograf an diesem Tag bereits die Klassenfotos machen sollte, wollte sie das Haarnest auf ihrem Kopf einfach abschneiden lassen.

Ganze 13 Stunden verbrachte Kayley damit, die Haare des depressiven Mädchens zu retten. “Nachdem ich gestern 8 Stunden und heute 5 Stunden damit verbracht habe, haben wir es geschafft, dass dieses wunderschöne Mädchen wieder lächelt und sich wertvoll fühlt! Ihre letzten Worte zu mir waren: ‘Ich werde heute tatsächlich lächeln auf meinen Schulfotos, dank dir fühle ich mich wieder wie ich.”

Mit ihrem Post will Kayley darauf aufmerksam machen, dass psychische Krankheiten real sind. Vor allem Eltern und Angehörige sollten mehr Verständnis aufbringen und sich um Betroffene kümmern.

<!–En