In der letzten Folge von “Germany’s next Topmodel” war einiges los. Nach dem Entscheidungswalk kam es zwischen Kandidatin Jasmin und Konkurrentin Lena zu einer heftigen Auseinandersetzung. Schon vorher verriet Jasmin auf ihrem privaten Instagram-Account, dass sie ihre Konkurrentin geschlagen habe. Sie soll der 17-Jährigen “einen Klatscher mit der flachen Hand” gegeben haben. Zu sehen ist die Szene allerdings nicht. Via Instagram erklärt Lena jetzt aber, dass der Schlag noch viel heftiger gewesen sein soll. 

So verlief der Streit aus Lenas Sicht

“Jasmin hat mir nicht nur einen Klatscher gegeben mit der flachen Hand, so wie es viele gesagt haben.”, erzählt Lena in ihrer Instagram-Story. Anscheinend ist vergangen Donnerstag also etwas mehr passiert, als Jasmin zugeben möchte. Gezeigt wurde die Prügel-Attacke allerdings nicht. “Jasmin ist auf mich gesprungen, hat mich auf den Teppich gedrückt. Ich konnte mich nicht mehr bewegen, ich konnte mich nicht wehren. Jasmin hat auf meinen Kopf eingeschlagen. Jasmin hat auf meinen Rücken eingeschlagen.”, verrät Lena weiter. Sie weiß allerdings auch, dass ihr Verhalten nicht korrekt war und sie auch irgendwie die Schuld an der Situation trifft. Das rechtfertige aber auf keinen Fall Jasmins Reaktion. Für Heidi ist die Situation klar, sie schickt die 18-Jährige sofort nach Hause. Für Lena ist die Sache allerdings noch nicht erledigt. Sie schaltet einen Anwalt ein, um gerichtlich gegen Jasmin vorzugehen.