Sofern sie gesundheitlich in der Lage sind und in der Nähe wohnen, verbringen Großeltern gerne Zeit mit ihren Enkelkindern – eine neue Studie zeigt, dass diese Tatsache sich positiv auf die Lebensdauer von alten Menschen auswirkt.

via GIPHY

Die Berliner Altersstudie (BASE) hat herausgefunden, dass Großeltern, die oft auf ihre Enkelkinder aufpassen, länger leben als jene, die das nicht tun. Die Studie hat 500 Senioren im Alter von 70+ begleitet. Es hat sich gezeigt, dass jene, die Zeit mit Kindern verbrachten, wesentlich aktiver waren und ein geringeres Stress-Level aufwiesen. Ein Verwandtschaftsverhältnis ist dafür im Übrigen nicht zwingend notwendig.

Also: Kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ihr Oma und Opa allzu oft ums “Kindersitten” bittet. 😉