Falls du dich heute noch nicht alt gefühlt hast, helfen wir jetzt mal kurz nach: “Low” von Flo Rida, “I Kissed Girl” von Katy Perry und “So What” von Pink werden 2018 ganze 10 Jahre alt. So viel dazu. Und rückblickend müssen wir tatsächlich feststellen, dass die 00er Jahre im Großen und Ganzen kein goldenes Zeitalter der Musik waren.

Denn kaum eine Ära hat so viele One Hit Wonder herausgebracht. Dabei waren da einige ziemlich coole Tracks dabei. Wir haben ein bisschen gestöbert und müssen zugeben, dass wir bei einigen dieser (durch und durch tanzbaren) Songs ziemlich traurig sind, dass es keine Nachfolge gab. Aber vielleicht schaffen sie es ja auf deine Spotify Playlist. Dann leben sie zumindest in unserem Geiste weiter! (Und ja, manche dieser Künstler haben tatsächlich noch weitere Songs rausgebracht. Aber die waren einfach nicht erfolgreich, deswegen nehmen wir uns die Freiheit heraus, sie dennoch als One-Hit-Wonder zu bezeichen!)

1. My Neck, my back (lick it!) – Khia (2002)

Haben die meisten von uns total unschuldig mitgesungen. Hoffentlich haben unsere Eltern da nie zugehört …

2. Tempted to touch – Rupee (2004)

Achtung Achtung: Ohrwurm Alarm! Daddy Yankee hat allerdings eine Neuauflage des Songs rausgebracht. Danke dafür <3

3. Hot in herre – Nelly (2002)

Auch so ein Song, den wir auf sämtlichen Skikursen und Sportwochen am Party-Abend lauthals mitgegrölt haben (hach, die Pubertät). Heute wissen wir: Das war wohl etwas grenzwertig.

Nelly hat uns gemeinsam mit Kelly Rowland dann noch den netten Song „Dilemma“ beschert. Ihr erinnert euch? Das Musik-Video, in dem Kelly ihrem Typen per Excel auf ihrem Handy schreibt und dann super pissig ist, weil er nicht antwortet? Die 00er Jahre waren toll.

via GIPHY

4. Jet – Are you gonna be my girl (2009)

War ein ziemlich netter Titel um sich mal so richtig auszushaken. Hat Jet aber leider nichts geholfen.

5. Around the world – ATC

Eigentlich sind wir halbwegs froh, dass da nichts mehr nachgekommen ist. Wobei … die Outfits könnten ja mal wieder ein Revival feiern.

6. Do you – Bro’Sis (2002)

Können hier grad nicht weiterschreiben. Müssen gleichzeitig abdancen und weinen.

7. Put your records on – Corinne Bailey Rae (2006)

Das war eigentlich ein total schöner, gefühlvoller Gute-Laune-Song, oder? Wieso kam da nichts mehr?!

8. Shake it – Metro Station (2007)

Die Frisuren waren natürlich top. Mehr haben wir dazu gerade nicht zu sagen. Wer singt mit?

9. Never leave you – Lumidee (2003)

Never leave you war einer der Songs, die unsere Mamas im Radio gehört haben und ihn als “lässig” oder “fetzig” tituliert haben. Bis heute ein absoluter Sing-Star-Klassiker!

10. Move ya body – Nina Sky (2004)

Der Song wurde damals wohl in JEDER Tanz-Gruppe gespielt. Der extrem eintönige Beat hatte aber irgendwie was. Uuuh move your body girl …

11. The Ketchup Song – Las Ketchup (2002)

Ganz ehrlich: Bei manchen Songs ist es schon gut so, dass da nichts mehr nachgekommen ist. Wir sind uns nicht einmal wirklich sicher, ob die Damen das überhaupt ernst gemeint haben!